🇩đŸ‡č EisbĂ€rkind Finja đŸ»â€â„ïž EisbĂ€rmama Nora & Vater Ranzo đŸ™ïž Wien 4ïžâƒŁ 12.8.ÂŽ21 đŸ‡ŠđŸ‡č

EisbĂ€rmama Nora ist Ă€ußerst neugierig. NatĂŒrlich will sie auch ihr Kind beschĂŒtzen und sucht nach Gefahren fĂŒr ihren kleinen Schatz. Nora ist aber sehr entspannt, sie kann gut damit leben, dass Zoobesucher so dicht an ihrem Kind stehen, reden (schnattern) und alles und jedes fotografieren.

222544_01
222545_01

Die kleine Finja liebt ihr Spielzeug und die Zoobesucher. Gerne zeigt sie den Menschen, welches tolles Spielzeug sie von ihren TierpflegerInnen geschenkt bekommen hat.

222546_01
222547_01
222548_01
222549_01
222550_01
222551_01
222552_01
222553_01
222554_01

EisbĂ€rkind Finja und Mama Nora bestaunen und erschnĂŒffeln die Zoobesucher. Vermutlich sind es die Frauen – mit ihren vielfĂ€ltigen DuftwĂ€sserchen – die die 👃 EisbĂ€rnasen wie 📡 RadarschĂŒsseln auf Höchstlast rotieren lassen.

222555_01
222556_01
222557_01

EisbĂ€ren wĂŒrden am liebsten in einer ParfĂŒmerie arbeiten 💄 wenn sie schon nicht beim 🍖 Metzger arbeiten dĂŒrfen.

222558_01
222559_01
222560_01

Vielleicht liege ich auch falsch und nicht die Deos der Menschen erregen die Aufmerksamkeit der EisbĂ€ren. Möglicherweise riechen die EisbĂ€ren auch „nur“ die 🍔 Wurstbrote der Zoobesucher 🌭

222561_01
222562_01
222563_01
222564_01
222565_01
222566_01
222567_01
222569_01
222570_01
DSC_3470_4885
222572_01
222574_01
222575_01
222576_01
222577_01
222578_01
222579_01
222580_01

Das ist EisbÀrvater Ranzo.

222581_01
DSC_3481_4886

Ranzo hat seine Tierpflegerin gehört. Sie hat ihn gerufen und gibt ihrem SchĂŒtzling ein paar 🍎 Äpfel 🍏

222582_01
222583_01
222584_01
222585_01

Ranzo ist glĂŒcklich – seine Tierpflegerin kĂŒmmert sich um ihn und steckt ihm immer etwas zum naschen zu 🍬

222586_01
222587_01
222588_01
222589_01

Wenn die Tierpflegerin schon mal da ist, nutze ich gleich einmal die Gelegenheit zum Erfragen von vielen Dingen rund um das Thema EisbĂ€r und ganz speziell zu den hier lebenden Tieren. NatĂŒrlich gebe ich hier jetzt nicht alles zum besten … Nur so viel. Die EisbĂ€ren machen gerne beim Targettraining mit. Dadurch sind medizinische Untersuchungen viel einfacher möglich. Mit der kleinen Finja lĂ€uft das noch nicht ganz so gut, da sie eher mit den Menschen spielen will und gegenĂŒber ihrer Mutter Ă€ußerst futterneidisch ist. Da kann Nora nicht 100 % richtig trainieren, wenn die kleine „NervensĂ€ge“ spielen und fressen will.

222590_01

Ranzo ist da ganz anders. Er mag seine Menschen und ist tiefenentspannt. Er will zum Training / Aufmerksamkeit von seinen Menschen und Leckerlis ‌

222591_01
222592_01
222593_01
222594_01
222595_01
DSC_3495_4887
222597_01
222598_01
222601_01
222602_01
222603_01

Die NasenbĂ€rfamilie 🩩

DSC_3503_4888

đŸ»â€â„ïž Nora und Finja đŸ»â€â„ïž

222606_01
222607_01
222608_01
222609_01
222610_01
222611_01
222612_01
222613_01
222614_01
222615_01
222616_01
DSC_3517_4889
222618_01
222619_01
222620_01
222621_01
222622_01
222623_01
222624_01
222625_01

8 Gedanken zu “🇩đŸ‡č EisbĂ€rkind Finja đŸ»â€â„ïž EisbĂ€rmama Nora & Vater Ranzo đŸ™ïž Wien 4ïžâƒŁ 12.8.ÂŽ21 đŸ‡ŠđŸ‡č

  1. Lieber Jens,
    ich wĂŒnsche Dir einen wunderschönen sonnigen Sonntagmorgen, noch dazu mit FrĂŒhlingsanfang.Jetzt auch offiziell isr der kalendarische FrĂŒhlingt eingezogen.Den Meteorologen traue ich nicht so.,am 1.MĂ€rz ist es meistens noch viel zu kalt.
    Wie schön die Schönbrunner EisbĂ€ren so fröhlich spielen zu sehen. Finja ist aber auch eine sĂŒĂŸe Maus. Das erschnĂŒffeln mir den feinen EisbĂ€rennasen,hast Du so lustig beschrieben .Ich nehme an, die BĂ€rchen sind mehr an den Wurstbroten ,der Besucher interessiert. Lach.EisbĂ€ren sind doch immer hungrig und gute Futterverwerter.
    Sehr schöner Bericht, der fast das Weltgeschehen vergessen lÀsst.
    Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Sonntag ,vielleicht brauchst Du nicht zu arbeiten und kannst ihn genießen.
    Liebe GrĂŒĂŸe sendet Dir Ursel

    GefÀllt 1 Person

  2. Hallo Jens,

    das ist eine tolle Foto-Serie aus Wien. 🙂 Alle BĂ€ren fĂŒhlen sich sichtlich wohl in ihrem Zuhause.

    Vielleicht erschnĂŒffeln sie ja auch MĂ€nner-FĂŒĂŸe in Sandalen, wer weiß das schon… 😉 😉 😉

    LG und einen schönen restlichen Sonntag noch
    Elke

    GefÀllt 1 Person

  3. Lieber Jens,
    EisbĂ€ren im Wasser sind echt immer so wonnig, der Spaß, den sie haben! Ich denke mal, daß die EisbĂ€renmamas es schnell raus haben, daß ihren Kindern von den Menschen hinter der Scheibe genauso wenig was getan werden kann wie ihnen. SĂŒĂŸ, daß Finja ihr Spielzeug den Besuchern zeigt, Freude auf beiden Seiten.
    NatĂŒrlich erschnĂŒffeln die Damen das Parfum der menschlichen Damen, Frauen unter sich, man muß doch wissen, was derzeit fĂŒr Duftrichtungen en vogue sind, lach! Metzger wĂ€re dann wohl eher was fĂŒr die Herren unter den EisbĂ€ren! 😂 Und Wurstbrote werden dann wohl beiden Gattungen begehrlich erscheinen!
    Ranzo ist ein feiner BĂ€r, prima, daß er so auf Äpfel steht, er weiß es wohl auch „an apple a day keeps the doctor away“!
    Finja ist als EisbÀrkind wie Menschenkinder, spielen ist doch viel lustiger als Targettraining/Schule! Papa Ranzo ist da halt schon ein abgeklÀrter erwachsener EisbÀrenmann.
    Die NasenbÀrfamilie ist so niedlich!
    Danke fĂŒr den schönen Bericht, ich wĂŒnsche dir einen schönen Abend und einen guten Start in die neue Woche wieder, liebe GrĂŒĂŸe
    Monika.

    GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..