🇬🇧​ U-Boot H.M.S Otus đŸ‡ŹđŸ‡§â€‹

Bei der Bootstour zu den Kreidefelsen ist mir im Hafen Sassnitz ein britisches 🇬🇧​ U-Boot aufgefallen. SelbstverstĂ€ndlich wollte ich es mir angucken und bin begeistert, in welch guten Zustand es erhalten werden konnte. Wer Technik, Motoren und / oder Schifffahrt mag, sollte sich das U-Boot angucken. Da es ein britischen 🇬🇧​ Schiff ist, kann man sogar politisch korrekt berichten, ohne gleich Gefahr zu laufen, einen Bestandteil eines Vernichtungskrieges zu verherrlichen. Das U-Boot wurde weit nach dem 2.Weltkrieg gebaut und hat die Königin und ihre Untertanen vor den Stalinist:Innen und ihren heutigen Bewunder:Innen beschĂŒtzt.

243454_01
243366_01
243458_01
243459_01

Das U-Boot wurde 1963 in Dienst gestellt.

P1510259_5730
243461_01
243462_01

Der Torpedoraum des U-Bootes. Von hier werden mögliche Feinde beschossen.

243463_01
243464_01
243466_01
243471_01
243468_01

Das Konzept des Hybrid-Antriebes fĂŒr Autos ist im U-Boot-Bau ein alter Hut.

243469_01
243470_01
243472_01
243473_01
243474_01
243475_01
243476_01
243477_01
243478_01
243479_01
243480_01

Die Einsatzplanung der 68 Mann starken Besatzung. Es wurde im Normalfall im 2 Schichtsystem gearbeitet.

243481_01
243482_01
243483_01
243484_01

Die Unterkunft der Offiziere.

243485_01
243486_01

Nur der KapitĂ€n hat einen eigenen Raum – direkt an der Zentrale.

243487_01
243488_01
243490_01
243489_01
243491_01
243492_01

Die Kommandozentrale.

P1510292_5731
243494_01
243495_01
243496_01
243497_01
243498_01
243500_01

2 Toiletten gibt es fĂŒr 68 Seeleute. Übrigens ist es auf U-Booten oft sehr kalt. Da ein U-Boot die umliegende Wassertemperatur des Ozeans annimmt. Auf dem Nordatlantik kann da eine 1 monatige Schifffahrt schon mal 24 h / 7 d bei 4 Grad stattfinden.

243501_01
243503_01
243502_01
243504_01

2 Dieselmotore laden die Batterien, damit spĂ€ter im Kampfmodus das U-Boot möglichst lautlos den Gegner ĂŒberraschen kann.

P1510304_5732
243506_01
243507_01
243508_01
243509_01
243510_01
243511_01
243512_01
243513_01
243514_01
243515_01
243516_01
243517_01
243518_01
243519_01
243521_01
243522_01
243523_01
243524_01

FrĂŒher fuhren vom Hafen Sassnitz aus EisenbahnfĂ€hren nach Trelleborg. Auch ich bin mit einem Eisenbahnwaggon ĂŒber diese Weiche gefahren.

https://www.nordkurier.de/mecklenburg-vorpommern/faehrverbindung-sassnitz-trelleborg-wird-komplett-eingestellt-0839005804.html

243526_01

12 Gedanken zu “🇬🇧​ U-Boot H.M.S Otus đŸ‡ŹđŸ‡§â€‹

  1. Lieber Jens,
    das hĂ€tte ich mir auf jeden Fall auch angeguckt, denn das ist doch wirklich Technik, die begeistert, wenn auch der Zweck der U-Boote normal keine Begeisterung auslöst. Wenn man dann bedenkt, wie prĂ€zise letztlich eine technische Entwicklung bereits 1874 in dem Roman von Jules Verne „Zwanzigtausend Meilen unter dem Meer“ mit der dort beschriebenen „Nautilus“ vorausgesagt bzw. vorweggenommen wurde! Vielleicht könnte man ja auch die Weiterentwicklung von heutigen U-Booten zu Forschungszwecken oder Ă€hnlichem einem friedlicheren Zweck zufĂŒhren.
    Aber wie gesagt, Technik, die begeistert, auch wenn die Enge dabei schon auch klaustrophobische GefĂŒhle hervorruft! Die Innenansicht ist so interessant, und alles auf den engen Platz zugeschnitten, das ist Planung. Das mit der KĂ€lte im U-Boot war mir auch nicht gelĂ€ufig, ich hatte eigentlich gedacht, das könne man mit Isolierung abfangen, aber Isolierung bedeutet zusĂ€tzliches Gewicht, muß man wohl alles dabei bedenken. Und ich hatte mich schon spĂ€testens seit dem Film „Das Boot“ gefragt, wie das mit der Schleichfahrt und dem Antrieb klappt, jetzt weiß ich es.
    Danke fĂŒr den sehr interessanten Bericht mit vielen klasse Bildern, ich wĂŒnsche dir eine gute Nacht, liebe GrĂŒĂŸe
    Monika.

    GefÀllt 1 Person

    1. Liebe Monika!
      Vermutlich waren die Aggregate damals viel grĂ¶ĂŸer und die Anzahl der Seefahrer grĂ¶ĂŸer um diese zu bedienen, dass kaum Platz blieb fĂŒr Luxus wie z.B. Isolierung oder eine Heizung. Da war es wohl einfacher und billiger, den Matrosen extra Unterhosen, Schals und eine BommelmĂŒtze zu spendieren.
      Heutzutage ist ja alles kleiner – denk mal an Deinen TV oder Telefon – und man kann viel rationalisieren, daher weniger Personal. Daher ist im U-Boot jetzt wahrscheinlich Platz genug fĂŒr Klimaanlage, Massagesitze, Whirlpool und Tennisplatz 🙂
      Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Abend.
      Liebe GrĂŒĂŸe Jens

      189313_01

      GefÀllt 1 Person

      1. Lieber Jens,
        jau, da hast du wohl recht, da hab ich gar nicht so drĂŒber nachgedacht, daß das damals noch nicht so einfach war, und ich hab jetzt geschmunzelt ĂŒber die extra Unterhosen, Schals und BommelmĂŒtzen! 😊 Das war dann damals wohl leichter!
        Stimmt, wenn man da an die heutige Technik denkt und wie rasant die fortgeschritten ist in Bezug auf immer mehr auf immer kleiner.
        Na, wenn die U-Boote heute dann so aussehen, wie du sie beschreibst, mit Klimaanlage, Massagesitze, Whirlpool und vor allem Tennisplatz 😼😁 könnte man sie doch nun endgĂŒltig kriegsmĂ€ĂŸig außer Dienst setzen und U-Boot-Kreuzfahrten anbieten! 😂👍
        Dankeschön, den wĂŒnsche ich dir auch, den schönen Abend, und wieder eine ruhige Schicht, liebe GrĂŒĂŸe
        Monika.

        GefÀllt 1 Person

  2. Guten Abend lieber Jens, ein sehr interessanter Bericht ĂŒber Deine UBoot Besichtigung. Das hĂ€tte ich mir auch gerne angesehen, auch wenn ich von der gesamten Technik nichts verstehe. Du hast es schon sehr schön erklĂ€rt. Über die Weiche von Sassnitz nach Trelleborg bin ich vor Urzeiten auch schon mal gefahren.
    Danke Dir fĂŒr Deinen tollen Bericht und die Klasse Fotos. Ich bin wieder daheim in Old Germany.Urlaub ist irgendwie immer zu kurz. Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Abend, falls Du nicht arbeiten darfst.
    Liebe GrĂŒĂŸe sendet Dir Ursel, wieder aus Berlin

    GefÀllt 2 Personen

    1. Liebe Brigitte!
      Seit ich wieder fĂŒr Deutschland arbeite, geht es steil aufwĂ€rts.
      Jetzt fĂŒhle ich mich nicht mehr nutzlos und kann wieder voll durchstarten 🙂
      Als Gutschein hatten wir bei Dir eigentlich nicht an eine U-Boot-Fahrt gedacht,
      wir dachten, ein Motor-Segler-Flieger-Kurs, um mit Baby-GĂ€nsen ĂŒber die Alpen zu fliegen,
      wĂ€re genau Dein Ding 🙂
      Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Abend.
      Liebe GrĂŒĂŸe Jens

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.