đŸ‡«đŸ‡· EisbĂ€rmama Sesi mit ihrem Kind Kara und “Tante” Anori đŸ»â€â„ïž 22.3.ÂŽ23 1ïžâƒŁ

An meinem freien Tag ging es endlich wieder nach Frankreich in den Zoo Mulhouse zu EisbĂ€rmama Sesi mit ihrem Kind Kara und ihrer Freundin Anorin – der Halbschwester von Knut. Die Frauen – WG funktioniert zur Zeit bestens. Anori hĂ€lt sich zurĂŒck und unternimmt nichts, um Sesi zu verĂ€rgern. Andererseits ist Sesi erfreut ĂŒber Anoris Anwesenheit und sucht immer wieder Kontakt zu ihr. Wenn Anori mal lĂ€ngere Zeit im Innengehege schlĂ€ft, schaut Sesi immer mal vorbei und kontrolliert, was Anori macht bzw. ob sie noch da ist / ob es ihr gut geht ….

274163_01
274164_01

EisbĂ€rfĂŒtterung – 14 Uhr

274165_01

SelbstverstĂ€ndlich wollte ich auch wegen dem Moschusochsenkind nach Mulhouse. Ich war neugierig, wie sich so ein Kind entwickelt. EisbĂ€rbabys sehe ich ja öfters 🙂 Das ist aber mein erstes Moschusochsenkind.

274166_01
274167_01
274169_01
274170_01
274172_01
274173_01
274175_01

Mein erster Blick auf Mama Sesi (rechts) und ihrem Kind Kara.

274177_01
274179_01
274183_01

Die uralte Löwin.

274186_01
274187_01
274188_01
274189_01
274191_01
274212_01

EisbÀrkind Kara

274192_01
274193_01
274194_01
274195_01

Mama Sesi

274199_01
274200_01
274202_01
274203_01
274204_01
274205_01
274207_01

Anori ist Teil der kleinen Familie geworden.

274208_01
274209_01
274213_01

Mama Sesi

274214_01

Anori – Suchbild 🧐

274215_01
274216_01

Das Gehege (links) ist nun fĂŒr EisbĂ€ren geschlossen. Dort wird nun geputzt und Leckerlis versteckt.

(links) Anori – (Mitte) Kara – (rechts) Sesi

274219_01
274223_01
274224_01
274225_01

Baby Kara

274228_01

Mama Sesi

274230_01
274231_01

Sesi kann man gut von Anori unterscheiden, sie hat am linken Hinterbein eine Narbe.

274233_01
274235_01

Schubbern auf EisbÀrart.

274236_01
274237_01
274238_01
274240_01
274241_01

Anori wartet vor der TĂŒr. Sie beobachtet die Tierpflegerin beim Reinigen des Geheges.

274244_01
274245_01

NatĂŒrlich werden auch Leckerlis verteilt. Kara guckt neugierig zu.

274248_01

Die Tierpflegerin unterhÀlt sich mit ihren Lieblingen.

274252_01
274254_01
274258_01

Sesi

274259_01

Anori

274260_01
274261_01

Sesi und Anori sind gute Freundinnen. Kara (rechts) guckt da neidisch / eifersĂŒchtig.

274265_01
274266_01
274268_01

Hinten seht Ihr Anori und davor Sesi (Narbe am Hinterbein).

274270_01
274272_01
274275_01
274276_01
274278_01
274279_01

Spielzeug

274280_01
274281_01
274283_01
274284_01

Sesi (Narbe)

274285_01
274287_01

Endlich geht die TĂŒr auf. Die EisbĂ€ren stĂŒrmen das Nachbargehege.

274289_01

EisbÀrkind Kara

274291_01
274292_01
274293_01
274294_01
274296_01

Anori – Maus

274298_01
274301_01
274302_01

Das Moschusochsenkind.

274303_01
274304_01
274305_01
274306_01
274309_01
274311_01
274312_01

Mama Sesi und Baby Kara

274318_01
274319_01
274320_01
274321_01
274322_01
274323_01

KĂŒsschen fĂŒr die Mama

274325_01
274326_01
274327_01
274328_01
274329_01
274330_01
274332_01
274336_01
274339_01
274341_01
274342_01

7 Gedanken zu “đŸ‡«đŸ‡· EisbĂ€rmama Sesi mit ihrem Kind Kara und “Tante” Anori đŸ»â€â„ïž 22.3.ÂŽ23 1ïžâƒŁ

  1. Schönen guten morgen lieber Jens, heute darfst Du vermutlich wieder arbeiten. Hast Deinen freien Tag genutzt um uns Bilder aus Mulhouse zu zeigen. Siehste wozu so ein Streik alles gut ist.lach.
    Das Moschusochsenkind ist wirklich etwas ganz Besonderes, was man nicht oft zu sehen bekommt. Fein ,wenn Du ab und zu die Entwicklung beobachten kannst. So oft kommst Du ja auch nicht nach Mulhouse. Tante Anori hat grosses GlĂŒck mit ihrer Freundin Sesi.Kara Kind hat sich inzwischen auch daran gewöhnt. Die Tierpflegerinnen machen einen wunderbaren Job.
    Ich wĂŒnsche Dir einen angenehmen Tag.
    Liebe GrĂŒĂŸe Ursel

    1. Liebe Ursel đŸ»â€â„ïž
      Dankeschön 😄
      Ja, ich darf heute endlich arbeiten. Die lange Zeit des Wartens ist vorbei.
      Endlich wieder ZĂŒge fahren 🚂🚃
      Ja, die Tierpflegerinnen machen eine tolle Arbeit. Gerade vorm EisbĂ€rgehege spreche ich oft und gerne 😄 mit den Pflegern ĂŒber ihre SchĂŒtzlinge. Ob In Schweden, Schottland oder Frankreich… wenn sie ĂŒber ihre EisbĂ€ren berichten können, merkt man selber, dass ist nicht einfach bloß ne Arbeit, sondern ihre SchĂŒtzlinge sind fast schon Mitglieder der Familie.
      Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Abend.
      Liebe GrĂŒĂŸe Jens đŸŸ

  2. Lieber Jens,
    hach, wie schön, auch mal auf Video zu sehen, wie harmonisch die WG ist, in der “meine” Anori wohnt! Es freut mich so sehr, daß Sesi und Anori Freundinnen geworden sind, so hatte ich mir das fĂŒr mein MĂ€dchen gewĂŒnscht.
    Das Moschusochsenkind ist so niedlich, ich war gleich zu Anfang von dem kleinen Kerl so restlos begeistert, fein, daß du auch nach ihm geguckt hast. Ganz schön groß geworden! Die Bilder sind entzĂŒckend, ich hab auch noch nie so einen kleinen Moschusochsen gesehen, und trotz daß er/sie gewachsen ist, immer noch so niedlich mit so schönen, seelenvollen Augen!
    Die uralte Löwin hat mich sehr berĂŒhrt, und auch der Wolf wird wohl langsam grau. Feines SilberfĂŒchschen!
    Hach, und so viele schöne Bilder von der feinen EisbĂ€ren-WG, da hat Kara aber was feines zum rumschleppen ergattert. Stehende EisbĂ€ren sind einfach ein herrlicher Anblick, das sieht so knuffig aus! Und richtig schön, daß Anori zur Familie gehört, sie hat es so verdient, glĂŒcklich zu sein. Auf dem Suchbild liegt sie unter der Kugel am Zaun! Richtig eintrĂ€chtig, die drei EisbĂ€rinnen, da geht einem das Herz auf und ich drĂŒck ganz fest die Daumen, daß das so bleibt. Neugierige EisbĂ€ren sind auch immer wieder so drollig. Sie platzen ja immer bald vor Neugierde!
    Hach, und jetzt können sie alle endlich wieder das Nachbargehege stĂŒrmen, herrlich! Da haben doch alle neugierig drauf gewartet.
    Es sind wirklich immer so schöne Bilder, wenn EisbĂ€rmĂŒtter ihre Kinder, egal in welchem Alter, stillen. NatĂŒrlich kriegt die Mama dann auch ein KĂŒĂŸchen dafĂŒr!
    Danke fĂŒr den wunderschönen Bericht mit all den feinen Bildern, ich wĂŒnsche dir einen schönen Abend, liebe GrĂŒĂŸe
    Monika.

    1. Liebe Monika đŸ»â€â„ïž
      Vielen Dank.
      Ja, das Moschusochsenkind ist einfach goldig. Zum GlĂŒck wohnt es direkt zwischen dem Haupteingang des Zoos und den EisbĂ€ren đŸ»â€â„ïž Man muß also auf dem Weg zum EisbĂ€r daran vorbei 😄
      Schwieriger wird das dann mit den Fotos, da die Moschusochsen die Ruhe in Person sind und ewig lange brauchen, um einen Meter weiterzulaufen. Das bedeutet, das Warten auf eine fotogene Position kann locker ĂŒber 30 Minuten dauern. Im Vergleich dazu sind EisbĂ€ren hyperaktiv und im Laufschritt unterwegs.
      Die 🩊 FĂŒchse waren an diesem Tag auch pausenlos unterwegs …. Aber mein Zeitfenster…..
      Um bei drei Tierarten tolle Fotos đŸ“· zu machen, brauchst Du drei Fotoapparate samt Bedienung.
      Um perfekte Fotos đŸ“· zu machen, verzettelt man sich zu schnell und hat nachher nichts Halbes und nicht Ganzes.
      Ich wĂŒnsche Dir einen schönen Abend und eine gute Nacht.
      Liebe GrĂŒĂŸe Jens

      1. Lieber Jens,
        da hat das Moschusochsenkind einen feinen Platz, zwischen Haupteingang und EisbĂ€ren, da kommt es doch wohl oft in den Genuß vieler Besucher, und es wird Interesse geweckt fĂŒr diese schönen Tiere. Das dachte ich mir, daß die eher ruhige Vertreter im Tierreich sind, kann ich mir gut vorstellen, daß man dann, wenn man ĂŒberall schöne Fotos haben möchte, eigentlich drei Fotoapparate samt Bedienung brĂ€uchte. Ach, ich glaub, so perfekt mĂŒssen Fotos da auch nicht unbedingt und immer sein, auch wenn man sich natĂŒrlich besonders ĂŒber die richtig guten und die von einem ganz tollen Moment freut, da hast du sicher Recht mit dem verzetteln, da kann man vielleicht irgendwo einfach mehr Geduld aufbringen und dann echt feine Fotos haben, als immer hin- und herzurennen.
        Dankeschön, nun wĂŒnsche ich dir wieder einen schönen Abend und eine gute Nacht, liebe GrĂŒĂŸe
        Monika.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darĂŒber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.