ours polaire – Eisbären in Frankreich / Zoo Mulhouse II

http://polarbeargermany.blog.de/2014/05/26/uebersicht-eisbaeren-deuschland-mai-18546942/

Und nun Teil 2 des Mulhouse – Berichts.

Sesi paddelt im Pool.

Bild 79996_01
Bild 79997_01

Tina hat sich etwas in den Schatten zurückgezogen. Sie döst und schaut ab und an die Besucher an.

Bild 80001_01

Wie ein Bettvorleger :yes:

Bild 80003_01
Bild 80004_01

Ein Amurleopard.

Bild 80007a_01

Zeit für die Eisbärenfütterung. Keine Ahnung, was die Lautsprecher auf französisch erklärten, aber den Eisbären schmeckt es :))

Bild 80013_01

Vicks

Bild 80009_01

Sesi (rechts) kommt zur Fütterung geeilt.

Bild 80014_01

Ja, das schmeckt der Jungbärin.

Bild 80017_01
Bild 80018a_01

Aufmerksam sucht sie das Gehege nach fliegenden Fischen ab.

Bild 80023_01
Bild 80028_01

Gibt es noch mehr ❓

Bild 80031_01

Vor dem Panzerglas ist zur Zeit der Fütterung der Platz knapp.

Bild 80034_01

Sesi

Bild 80058_01

Tina hat die Fütterung aufmerksam durch die Gitterstäbe verfolgt. Offensichtlich wird die Lady zu einem anderen Zeitpunkt hinter den Kulissen versorgt.

Bild 80041_01

Hier sieht man ihre dicke Nase. Auch wenn das schlimm aussieht, ich konnte nicht beobachten, das sie es selber bemerkt, also daran schubbert, kratzt oder juckt.

Bild 80042_01

Was auch immer das für ihre Zukunft bedeuten mag, zu diesem Zeitpunkt stört sie es nicht.

Bild 80045_01

Menschen sind für Tina sehr spannend.

Bild 80047_01
Bild 80053_01
Bild 80057_01
Bild 80060_01

Jetzt wird die alte Dame müde. Es ist auffällig, das sie sich so dicht wie möglich an den Zaun zu Vicks (der ebenfalls müde wurde, und ganz dicht am Zaun und mit Blickkontakt zu Tina lag) gelegt hat. Offensichtlich hegen Vicks und Tina ein gewisses Interesse aneinander und Sympathien.

Bild 80061_01
Bild 80071_01

Nun ging es zur Mähnenrobbenfütterung.
Der Chef im Pool scheint ein Menschenfreund zu sein.

Bild 80079_01

Seine Ladys wirken deutlich eleganter und weniger furchteinflössend.

Bild 80081_01

Der Bulle mag seinen Pfleger und vertraut ihm.

Bild 80084_01
Bild 80085_01
Bild 80085a_01
Bild 80086_01
Bild 80087_01

Geballte Power.

Bild 80089_01
Bild 80093_01
Bild 80095_01

Zeit zum Wiegen.

Bild 80096_01

Während die Damen „nur“ …

Bild 80097_01

… ca. 160 kg wiegen …

Bild 80098_01

… wiegt der Herrscher des Pools …

Bild 80099_01

… Was glaubt Ihr ❓ …

Bild 80106_01

… Er wiegt fast eine halbe Tonne ❗

Bild 80105_01

Kraft pur. Vermutlich würde dieser Bulle manchen Eisbären erschrecken (sofern sie sich begegnen würden) 88|

Bild 80109_01

Zurück bei den Eisbären. Während Sesi vorne am Pool schnuppert, liegt Vicks so dicht wie möglich an Oma Tina.

Bild 80120_01

Später zieht sich Tina in ihren Unterstand zurück. Zeit fürs Nachtlager.

Bild 80125_01

Schlaf schön Tina :wave:

Bild 80127_01

Mit einem letzten Blick auf die neu erbauten Gehege verabschiede ich mich für heute.

Bild 80131_01
Bild 80132_01

Gruß Jens


6 Gedanken zu “ours polaire – Eisbären in Frankreich / Zoo Mulhouse II

  1. Hallo Jens

    Der Robbenbulle ist in der Tat beeindruckend und das Vertrauen des Pflegers groß. Man möchte nicht in dieses Gebiß geraten oder unter den den massigen Körper. 😉 Ich denke auch, dass Tina nicht weiter beinträchtigt wird von der Geschwulst, die wohl gutartig ist. 🙂 Die „Kinder“ haben ihren Spaß bei der Fütterung. Der Leopard scheint an dir interessiert zu sein. Ein schönes Tier! :yes:

    Guts Nächtle
    Chris :wave:

    Gefällt mir

  2. Hallo Jens,

    eine tolle Fortsetzung mit schönen Fotos ist das. 😀 Der Seelöwenbulle ist wirklich eine imposante Erscheinung und seine Wasserverdrängung war auch nicht von schlechten Eltern. 😉

    Ich habe besonders die alte Tina ins Herz geschlossen. :yes: Vicks ist ein prächtiger Bärenmann geworden.

    LG Elke

    Gefällt mir

  3. Hallo Jens,

    Tina hat den „Knubbel“ auf der Nase schon seit Jahren.

    Das Foto ist aus dem Oktober 2007.

    Hier sieht man ihn besser – aus dem September 2009:

    Er scheint sie nicht zu beeinträchtigen.

    LG Ulli

    Gefällt mir

  4. Lieber Jens,
    das ist ja mal schön, auch was von den „ausländischen“ Eisbären zu lesen und zu sehen.
    Fein sind sie, die französischen Eisbären!
    Der Mähnenrobbenbulle ist ja das reinste Kraftpaket, welch eine Power, herrlich! Seine Damen wirken direkt zierlich gegen ihn.
    Merci pour le beau rapport, Monsieur, hihihi, ich wünsche einen schönen Feiertag, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt mir

  5. Hallo Jens!Ein sehr interresanter Bericht mit sehr schönen Fotos.Die Unterwasseraufnahmen gefallen mir wieder sehr gut.Die neuen Gehege machen einen guten Eindruck,und die Eisbären ebenfalls.Tina ist eine liebenswerte alte Lady,und ich hoffe,das sie mit der Geschwulst auch weiter keine Einschränkungen hat,und ich wünsche ihr das Beste.Das Gewicht des Seelöwenbullen überwiegt alles,und man braucht nicht zu fragen,wer im Gehege der Chef ist,das erübrigt sich von selbst,ein toller Bursche.Toll,das er so viel Vertrauen zum Pfleger hat,das ist schön zu sehen.Der Amurleopard ist wunderschön,gelungenes Foto,und auch der Eisbärenbettvorleger ist schön anzusehen,klasse.Danke für den interresanten und schönen Bericht,viele Grüße von Claudia aus Gladbeck!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.