Zoo Dortmund

Nun ist mein wunderbarer Urlaub zu Ende und ich muss am Nachmittag zur Arbeit. Zeit mit meinen Berichten anzufangen. Ich beginne mit dem Zoo Dortmund und biete Euch hier die Chance, was den nächsten Bericht anbetrifft, einen Wunsch zu äußern. Der Sieger-Zoo kommt dann zum Zug ;D

– Zoo Neumünster – Eisbär Kap
– Zoo Hagenbeck – Eisbär Victoria, Blizzard und die Walrosse
– Tierpark Berlin – Eisbär Troll
– Zoo Rostock – Eisbär Vienna, Vilma, Lars und das Baumkänguru
– Tierpark Berlin – Eisbär Aika, Wolodja und Tonja

Bild 82135_01

Zum Thema Zoo Dortmund wurde ich speziell auf das Baby-Nashorn und den kleinen, verunglückten Orang hingewiesen. Ich habe mir selbstverständlich viel Mühe gegeben, diesen Wunsch zu erfüllen, aber schaut selber.

Die Nashörner.

Bild 82174_01
Bild 82173_01

Mutter Shakina und Baby Abebi
Die Nashornmama ist eine wunderbar.

Bild 82054_01
Bild 82056_01

Im Ameisenbär-Haus, wohnt nicht nur das Faultier…

Bild 82058_01
Bild 82066_01

… sondern auch das Gürteltier

Bild 82165_01

Der Zoo Dortmund ist die Ameisenbärenhauptstadt Europas. Nirgendwo gibt es mehr Ameisenbären + mehr Nachwuchs. Zur Zeit leben dort 3 Tamanduas. Leider war nur dieses Tier verhältnismäßig wach. Im anderen Gehege ist ebenfalls ein Tier und das Jungtier lebt hinter den Kulissen und sucht ein geeignetes, neues Zuhause / Zoo.

Bild 82057_01
Bild 82073_01
Bild 82064_01
Bild 82062_01

Der Zoo Dortmund beherbergt desweiteren zahlreiche große Ameisenbären. Im letzten Jahr waren 8 Tiere.

Bild 82070_01
Bild 82116_01

Diese Einzelgänger haben selbstverständlich jeweils ein eigenes Gehege.

Bild 82071_01

Der Dachs.

Bild 82087_01

Nachdem diese dramatischen Schlagzeilen die Zoowelt erschüttert haben…

http://www.dortmund.de/de/freizeit_und_kultur/zoo_dortmund/nachrichten_zoo/nachricht.jsp?nid=302190

… kann ich mit folgenden Fotos Entwarnung geben.
Baby Yenko bleibt zwar für immer verstümmelt, aber es hat die liebste (Stief-)Mama, die sich ein Kind wünschen kann.
Mutter Toba kümmert sich rührend um „ihr“ Baby.
Vielleicht hat dieser Zwischenfall die Bindung sogar vertieft.
Wer kann schon in den Kopf (in die Gedanken) eines Tieres eintauchen :?::!:

Das ist MUTTERLIEBE

Bild 82090_01
Bild 82093_01

Yenko wird den Angriff wohl nie vergessen. Es kann aber klar unterscheiden, wer gut und wer gefährlich ist.
Und Mama ist die Beste ❗

Bild 82095_01

Baby Yenko …

Bild 82099_01

… mit seiner Verletzung :'(

Bild 82100_01

In Freiheit wäre das Tier bei diesem Vorfall tot und ja, das passiert in Freiheit, nicht nur bei Orangs auch z.B. Löwen. Fremde Männer beißen Babys tot, um an die Mutter ranzukommen.

Auch Zootiere haben einen Überlebenswillen, Lebensfreude und Spaß.

Bild 82101_01

Bild 82103_01

Zeit für die Seebären- und Seelöwen-Fütterung.

Bild 82106_01
Bild 82108_01
Bild 82113_01

Im Zoo Dortmund leben 4 Kleine Pandas. Die Eltern mit ihren fast erwachsenen Kindern. Das ist ein Wuseln :>>

Bild 82124_01
Bild 82127_01

Na ja, nicht jeder wuselt :b

Bild 82133_01

Mama Toba hat mit ihrem Baby etwas Besonderes vor. Sie zeigt ihm das Tapir.
Kino auf Affenart 😉

Bild 82137_01

Im Freilichtkino scheint es kalt zu sein 😀

Bild 82149_01

Wo bleibt das Popcorn ❓

Bild 82144_01

Während das Baby Fragen zu dem riesigen Tier stellt…
… passt Toba auf ihren kleinen Schatz auf. Nie wieder vergreift sich jemand an ihrem Baby >:-[

Bild 82141_01

Zurück bei den Katzenbären.

Bild 82152_01
Bild 82154_01
Bild 82157_01

Knuddel-Alarm :p

Bild 82159_01
Bild 82160_01
Bild 82161_01
Bild 82163_01
Bild 82164_01

Ok, das Voting beginnt jetzt :DD
Gruß Jens


5 Gedanken zu “Zoo Dortmund

  1. Huhu Jens,

    das ist eine ganz besonders feine Fotoserie!!!

    Natürlich schlägt mein Herz für Yenko.

    Ein kleines Wesen mit sehr viel Pech, aber er hat einen enormen Überlebenswillen und eine gute Ersatzmutter gefunden.:)

    Da ich im letzten Jahr auch einmal in Dortmund war, freue ich mich ganz besonders über diesen Bericht:)

    Ich wünsche mir TROLL

    und ich wünsche dir einen guten Arbeitsbeginn und eine gute neue Woche.

    LG Brigitte

  2. Huhu Jens! :wave:

    ALLE Fotos sind toll, aber ans Herz geht mir am meisten das erste von Yengo und Toba. Und ich finde es toll, dass du dir die nötige Mühe auf Hinweise gegeben hast. 😉 Das Hörnchen ist auch klasse. Und die roten Pandas einfach wunderschön. Dortmund ist wirklich eine Reise wert. Alleine schon wegen dem Haus, wo man so viele Ameisenbären und Tamanduas sehen kann wie sonst nirgendwo. :yes:

    Ich wünsche mir wie Brigitte auch TROLL, nachdem ich ihn sowohl im Mai, wie auch jetzt bei meinen beiden Tierparkbesuchen nicht sehen konnte. :yes:

    LG und einen guten Start heute
    Elke

  3. Lieber Jens,
    ein so wunderschöner Bericht, der viel Freude macht, danke dafür!
    Die Nashörner haben mir gut gefallen, das Faultier wird mit halbgeschlossenen Augen seinem Namen gerecht, hihihi, Tamanduas finde ich so herrlich, und Ameisenbären auch!
    Ein feiner Dachs, Seebären und Seelöwen hatten ja richtig viel Publikum, wie schön, und die kleine Pandas sind sowieso immer der Hit!
    Aber das allerschönste ist Yenko und seine (Stief-)Mama Toba, ja, da hast du so recht, das ist Mutterliebe, und der Kleine hat bei all seinem furchtbaren Pech doch bei seiner Mama das große Los gezogen! Ein richtiger kleiner Kämpfer, wie er so dasteht!
    Tapir-Kino-gucken ist einfach herrlich, gabs denn noch Popcorn, lach?
    Nochmals danke für tolle Bilder und einen feinen Bericht, ich wünsche mir büdde auch Troll!

    Komm gut wieder in den Alltag, Urlaub ist immer viel zu kurz, nicht wahr, liebe Grüße
    Monika.

Kommentar verfassen