Giovannas Babys – Classics VI

Übersicht über alle Eisbären in Deutschland

… ein frecher Rabe, der den armen Eisbärbabys das Futter klaut.

Bild 75036a_01

Wie ich schon berichtet habe, war ich gestern in München Eisbärkinder gucken. Es stellt sich heraus, das ist die beste und angenehmste Zeit, um die kleine Familie zu beobachten, gleich um 9 Uhr ist.
1 – man steht fast alleine vor der Glasscheibe
2 – die Bärchen sind am aktivsten

Innerhalb von 45 Minuten wandelt sich das Bild. Das Panzerglas wird von vielen Menschen belagert und man geht nicht einfach mal zum Bären und macht ein tolles Bild. Jetzt ist Anstehen / Geduld gefragt. Es lohnt sich auch das Verhalten der Eisbärmutter vorauszuahnen und dorthin zu laufen, wo sie vermutlich als nächstes etwas unternimmt. Kurzzeitig hat man dann die Scheibe fast alleine und kann sich den besten Fotowinkel aussuchen. Innerhalb einer Minute ist dann aber das Panzerglas auch wieder belagert.

Bevor ich mit dem Bericht chronologisch beginne, möchte ich auf die überragende Mutter Giovanna hinweisen. Zum Ende meines Besuches schaute die Bärenmama sehnsüchtig nach ihrem neuen Spielzeug. Sie zögerte und schaute abwechselnd nach ihren Babys und der Kugel. Das ging bestimmt 20 Minuten so. Giovanna weiß, ihre Kinder sind noch nicht bereit für das tiefe Wasser, schon gar nicht, wenn eine wilde Bärin das Wasser aufwühlt. Sie hatte große Bedenken, das wenn sie ins Wasser springt, die Babys ihr folgen. Daher schaute sie, wie müde ihre Kinder schon sind, ob sie (die Mama) in Ruhe spielen kann. Ihre Kinder waren tatsächlich schon sehr müde, aber sie wollten einfach nicht einschlafen. Giovanna stieß mit ihrer Schnauze immer wieder die Kugel weit weg, bloß nicht in Versuchung kommen.
Doof nur, das die Kugel durch Wind und Strömung immer wieder zu ihr zurück driftete. Irgendwann hielt es Giovanna nicht mehr aus und sie sprang die Kugel an und spielte wild. Das sie eine verantwortungsvolle Mutter ist, konnte man daran erkennen, das sie immer wieder eine Pause machte, um sich zu orientieren, wo die Babys sind und darauf achte, das die Kinder nicht ins Wasser gehen. Ihre Babys konnten nun wirklich nicht schlafen, mit großen Augen standen sie am Ufer und beobachteten 300 kg Eisbärkind mit Spielzeug. Giovanna spielte wild und hatte IMMER ihre Kinder im Blick. Giovanna ist die tollste Mama, die man sich wünschen kann ❗
Hier 2 Kostproben.
Ich werde in späteren Teilen meiner Serie dieses Spiel ausführlich dokumentieren. Ich wollte aber Euch gezielt darauf hinweisen, wie gut die junge, unerfahrene Mutter mit dieser Situation (Mama zu sein) umgeht und sie jederzeit Herrin der Lage ist.

Bild 75404_01

Mag die Kugel für die Babys wie ein Hochhaus wirken, anschließend spielte Giovanna mit einem Baum und wollte ihn in seine Bestandteile zerlegen.

Diesen Baum zog Giovanna ans Ufer und hob ihn teilweise hoch. Sie verfügt über Titanenkräfte.

Bild 75421_01

Wie gesagt, zu einem späteren Zeitpunkt mehr.
Nun beginne ich mit meinen ersten Eindrücken.
Um 9.00 Uhr wird gefrühstückt. Giovanna beweist
(im Vergleich zu anderen Eisbären, auch Müttern)
eine ausgesprochene Ruhe und zeigt keinerlei Futterneid. Das ist im Eisbärenuniversum nicht selbstverständlich.

Bild 74956_01
Bild 74957_01
Bild 74958_01

„Du, Mama 🙂 Mein Bruder hat Stinkefüsse.“

Bild 74959_01

Giovanna:“ Na ja, Deine Füße riechen auch streng.“

Bild 74960_01

Zufrieden wird gefuttert.

Bild 74961_01
Bild 74962_01
Bild 74965_01
Bild 74966_01
Bild 74967_01
Bild 74970_01

Durst.

Bild 74974_01

Huhu.

Bild 74978a_01

Zungen von Eisbärkindern sind das beste Fotomotiv.

Bild 74981a_01

Mit Mama kuscheln.

Bild 74983a_01
Bild 74986_01
Bild 74988_01

Zärtlich schleckt die junge Mutter ihr Baby.

Bild 74990a_01
Bild 74991a_01

Hängt da was zwischen den Beisserchen ❓

Bild 74993_01

Mama- und Babytatzen

Bild 74994a_01

Ursus maritimus entdeckt das nasse Element.

Bild 75002a_01

Noch nagen und knabbern die Kinder nur…

Bild 75004_01
Bild 75005_01
Bild 75007_01

… später mal, haben Eisbären furchtbare Fangzähne.

Bild 75008_01
Bild 75008a_01

Da staunt das Brüderchen.

Bild 75010_01

War nur ein Spaß. Das Kleine wollte bloß den Bruder erschrecken 🙂

Bild 75011_01

„Na, warte !“

Bild 75013_01

Gruß Jens


Ein Gedanke zu “Giovannas Babys – Classics VI

  1. Lieber Jens,ich bin völlig begeistert,über Deinen letzten Bericht von der Hellabrunner Familie.Das ist für meine Begriffe der schönste Beitrag den Du gemacht hast.Für mich ist Giovanna sowieso die tollste aller derzeitigen EisbärMütter. Ich liebe diese Eisbärin und ihre süßen Kinder.Ich bin hin und futsch,Dein früher Besuch hat sich wirklich gelohnt.Danke,danke,für diesen wunderbaren Bericht und die Fotos.Lg.Ursel

Kommentar verfassen