Die Wilhelma am 18.5.´16

Nachdem die Tulpen verblüht sind, wird in der Wilhelma wieder fleißig gepflanzt.

Bild 112772_01
Bild 112773_01
Bild 112774_01
Bild 112775_01
Bild 112776_01

Endlich ist es wieder warm genug und die Schildis dürfen draußen rumrennen 🙂

Bild 112777_01

Bild 112778_01

In dem Fellknäuel ist sogar ein Baby versteckt …

http://www.wilhelma.de/nc/de/aktuelles-und-presse/pressemitteilungen/2016/27042016-faultier-geboren.html

Bild 112779_01
Bild 112781_01
Bild 112782_01
Bild 112783_01

Leider konnte ich das Baby nicht entdecken.

Bild 112784_01
Bild 112785_01
Bild 112786_01

Nach der Sanierung wurde der Seerosenteich neu bepflanzt.

Bild 112788_01
Bild 112789_01
Bild 112790_01
Bild 112791_01

Die Magnolien sind nun verblüht.

Bild 112792_01
Bild 112793_01
Bild 112794_01
Bild 112796_01

Wenn Corinna mal nicht 40 Sekunden im Internet herumgeistert, macht sie am liebsten das da.

Bild 112797_01

Wahrscheinlich total ausgepowert von der 40 sekündigen Lauferei

Bild 112798_01
Bild 112799_01
Bild 112802_01
Bild 112803_01

Wer Corinna spielen sehen will, kann hier mal klicken.

Foto-Serie

Ein Bonobo-Baby.

Bild 112804_01
Bild 112805_01
Bild 112806_01
Bild 112807_01

Ich wollte ja so gerne ein Video machen, wie die Trampeltiere pausenlos hin und her rennen, um 3 Mio Klicks + Likes abzugreifen.
Sogar ein Pappschild „Armes Trampel“ hatte ich gebastelt.
Leider wollten die Tiere nicht zeigen, das sie von Tierrechtlern befreit werden wollen.

„Blöde Viecher“

So waren an diesem Tag die Schilder „armer Bär“ + „armes Trampel“ + „armes Faultier“ für die Katz

Stellt Euch einfach vor, das dieses Tier gestresst ist

… und in die Mongolei zurück will.

Bild 112808_01

Achso … liken nicht vergessen 😉


7 Gedanken zu “Die Wilhelma am 18.5.´16

  1. Die Gärtner machen immer einen tollen Job!

    Corinna scheint etwas müde zu sein. 😉
    Sieht aber süß aus!

    Es ist schwer, hier gestresste Tier zu finden.
    So ein Pech aber auch 😀

  2. Hallo Jens,

    ob das wohl ein objektiver Bericht ist? 😉 Ich denke aber schon. Einer feiner Gang durch die Wilhelma. Danke!

    LG Elke

  3. Ja lieber Jens, was soll man bloß dazu sagen, keine gestressten Tiere und und die arme gestresste Corinna muss vor Schreck ins Wasser springen und mit ihrer Melone und dem Kanister spielen ,ist doch wirklich unglaublich.Tolle Fotos und ein schöner Bericht, danke Dir dafür.LG.Ursel

  4. Lieber Jens,
    die Wilhelma ist nicht nur ein Tier- sondern auch ein Blumenparadies, schööön!
    Die Schildis werden es so genießen, daß sie wieder draußen sein können, hoffentlich scheint die Sonne auch ausreichend und ausdauernd für sie im bald kommenden Sommer, von dem man zur Zeit ja wettertechnisch noch wenig ahnt!
    Faultier mit Baby ist ja was ganz feines!
    Und ich liebe Seerosenteiche!
    Oooh, und wieder die arme, gestreßte Corinna, völlig erledigt von ihrem 40-Sekunden-Dauerlauf!
    Niedliches Bonobo-Kind!
    Ach, Jens, ich hätte so gerne gewußt, was dieses arme, völlig gestreßte und fertige Trampeltier gedacht hätte, wenn du mit dem Schild „Armes Trampel“ vor ihm auf und ab gelaufen wärest. Irgendwie meine ich, kann man das doch bissel an seinem Blick ablesen, hihihihi! Vielleicht hätte es dann wirklich in die Mongolei zurück gewollt, lol!
    Gelikt hab ich natürlich ordnungsgemäß gestern schon, hihihi, danke für den herrlichen, humorvollen Bericht und liebe Grüße
    Monika.

Kommentar verfassen