Eisbär Quintana und Mama Giovanna am 27.2.´17 – Senior – DMC-FZ 300

Wie ich Euch schon angekündigt habe, kommen nun meine Fotos.
Nachdem mein Sohn Euch mit seiner 10 Jahre alten Kamera seine Perspektive des Zoos München zeigen konnte, kommt nun die FZ 300 zum Zug.
Es bietet Euch nun die einmalige Chance alt vs neu zu vergleichen 😉
Viel Freude beim Bewerten oder einfach nur Zuschauen 🙂

Die Isar.
Niemand darf in den Zoo München ohne vorher einmal den Lebensquell der Hauptstadt des mächtigsten Freistaates der Welt zu fotografieren.

Bild 128265_01

Vor der Zookasse herrscht Gedränge – es gibt ein Eisbärenbaby zu sehen ❗

Bild 128266_01

2 Sekunden fürs Nashorn, die Uhr läuft …
… ich muss zum Eisbären !!!

Bild 128269_01

Endlich im Reich der Eisbären 🙂
Hallo Yoghi-Bär

Bild 128271_01
Bild 128272_01
Bild 128273_01
Bild 128274_01
Bild 128278_01

Da Baby Quintana und ihre Mama noch in der Höhle schliefen ging es fix durch den Zoo Hellabrunn.

Bild 128284_01
Bild 128285_01
Bild 128286_01
Bild 128288_01
Bild 128289_01
Bild 128290_01
Bild 128291_01

Im Reich der Gorillas.

Bild 128292_01

Einer der Jungs aus dem Stuttgarter Waisenhaus für Gorillas.

Bild 128296_01

Bild 128298_01
Bild 128301_01
Bild 128302_01
Bild 128304_01

Im Reich der Orangs.

Bild 128308_01

Mutter Matra liebt ihre Babys und ist beschäftigt.

Bild 128309_01

Diese Dame flirtet doch …

Bild 128310_01

… nicht etwa mit dem Fotografen

Bild 128313_01

Mein Junge war vom Wasserschwein völlig fasziniert.
Es war fast größer als er selber!

Bild 128314_01

Im Vergleich dazu ist das Jungtier klein 😉

Bild 128315_01

Bild 128316_01
Bild 128317_01

Die Nashornmama mit ihrem Jungtier.

Bild 128319_01

Große Miezekatze 🙂

Bild 128320_01
Bild 128321_01

In München war es nachts noch so kalt, das der Wassergraben am 27.2.´17 noch zugefroren war.

Bild 128323_01

Zurück bei den Eisbären!
Endlich ist Mutter Giovanna wach.
Baby Quintana entdeckt die Welt.

Bild 128324_01

Der Tierpfleger schenkt seiner Bärin ein Spielzeug.
Giovanna ist hin und hergerissen ❗
Soll sie spielen oder ihr Baby beschützen ❓

Bild 128325_01
Bild 128326_01

Sie entscheidet sich für ihr Baby.
Ausdrücklich verbietet sie ihrem Kind den Gang ins tiefe Wasser.

Bild 128327_01

Spielen kann man auch an Land.
Giovanna beweist Verantwortsbewusstsein.
Sie verzichtet auf ihren Ball, um ihr Baby zu beschützen.
Manch ein Mensch hat schon sein Baby liegengelassen, um sein Leben zu genießen.
Tiere sind oft menschlicher als wir !!!

Bild 128328_01
Bild 128329_01

Giovanna kann verzichten, sie weiß was im Leben wichtig und richtig ist.
Menschen können viel von (tierischen) Mütter ggf. Vätern lernen.

Bild 128330_01
Bild 128331_01
Bild 128332_01
Bild 128333_01

Giovanna hat Appetit.

Bild 128334_01
Bild 128335_01

Baby Quintana probiert neugierig das Eisbärenfutter.

Bild 128336_01
Bild 128337_01


5 Gedanken zu “Eisbär Quintana und Mama Giovanna am 27.2.´17 – Senior – DMC-FZ 300

  1. Lieber Jens , Dein Junior hat wirklich grossartige Fotos gemacht, er hatte offensichtlich auch eine gute Position erwischt .Deine Fotos mit der neuen Kamera ist wie HD im Fernsehen. Trotzdem stehen die Fotos mit der alten Kamera kaum hintendran.
    Vorallem wenn die Motive stimmen und Giovanna mit Baby Quintana sind einmalig schön. Giovanna ist eine wunderbare ,verantwortliche Mutter, Hach,ich liebe diese wunderbare Eisbärin. Danke für’s Zeigen beider wunderschönen Versionen. LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

  2. Lieber Jens,
    Ursel hat den Vergleich der Bilder schön auf den Punkt gebracht, großartige Fotos von deinem Junior und deine Bilder sind wie HD im Fernsehen, da gibt es halt Technikunterschiede! Aber beim fotografieren wichtig, finde ich, sind ein gutes Auge und ein gutes Gespür, und das habt ihr beide!
    Der Gang durch den Zoo hat mir gut gefallen, vor allem die Gorillas, und die flirtende Orang-Utan-Dame, meine Güte, welch ein Gesichtsausdruck, soooo schön! Woher die große Sympathie für die große Miezekatze herkam, kannst du dir ja denken, hihihi!
    Hach, Giovanna ist eine so gute Mutter, natürlich guckt sie eher nach ihrem Kind als nach dem Spielzeug. Ja, das ist leider so wahr, daß Tiere oft menschlicher sind als der Mensch selbst. Mutter und Töchterchen beim futtern ist so knuffig!
    Danke für den schönen Bericht und die herrlichen Bilder, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s