Zoo München – 21.6.´17


Heute geht es wieder in den Zoo Hellabrunn.
Wie immer 🙂 der traditionelle Blick auf die Isar.

Bild 137234_01

Gut für mich 🙂
Schlecht für die Zookasse 😦
Ein leerer Eingang. So hab ich zwar gute Einblicke auf meine Eisbären
– ABER –
Kompetente Tierpfleger, gutes Futter und schöne Gehege kosten richtig Geld, daher ist eine Schlange am Eintritt besser 😉
Andererseits kann man auch denken, die Kassierer sind schneller, als die U-Bahn Besucher heranfährt 🙂 🙂 🙂

Bild 137235_01

Wenn der Eisbärenfotograf kommt, heult der Wolf

Bild 137236_01
Bild 137237_01

Die Flamingos lieben ihren Zoo.
Hier gibt es immer Jungtiere.
Warum sollte man in fragwürdiger Freiheit leben wollen,
wenn man es in München schön hat?!

Bild 137238_01
Bild 137239_01
Bild 137240_01

Die 2 Gorilla-Teenies Tano und Okanda (Jungs)
werden zeitweise zu ausgewählten Damen der Gorilla-Familie gelassen.
Dort sollen sie den sozialen Umgang mit Artgenossen erleben.
Wie aber bei Menschen auch, proben die Teenies den Aufstand!

Bild 137241_01

Die eine oder andere Dame reagiert empört auf das Verhalten der Jungs
(hier im Bild).

Bild 137242_01

Da sich die Jungs in Sicherheit versteckt halten, versucht die Gorilla-Dame ihren Frust im demonstrativen Nichtbeachten zu dämpfen.

Bild 137243_01

Die Jungs (Mitte & links) provozieren die Gorilla-Dame.
Gorillas sind (leider) auch nur Menschen 😦

Bild 137244_01
Bild 137245_01

Hier lachen die Jungs …

Bild 137246_01
Bild 137247_01
Bild 137248_01
Bild 137249_01
Bild 137250_01

Die Gorilla-Dame hat die Teenies auf ihrer Ignorliste notiert.
Daher können nun die Teenies auf dem Feldherrenhügel ihren „Sieg“ feiern.
Nun wir Menschen haben uns nicht ernsthaft von unseren Verwandten weiterentwickelt !!!

Bild 137251_01

Die Dame ist verärgert …
… wie heißt es aber so schön
– die Klügere gibt nach –

Bild 137252_01

Klar, das die Jungs jetzt auch noch dem Damen – in Sichtweite – ihr Futter klauen.

Bild 137253_01
Bild 137254_01

Eine der Damen langt das.
Nun ist Schluss!

Bild 137255_01

Kurz nach 11 Uhr beendet der Tierpfleger den Besuch der Jungs.
Die Damen sind erbost und den Gorilla-Jungs fehlt noch sehr viel,
um ein echter Silberrücken zu werden.
Aber genau dazu muss man die Tiere zusammen lassen.
Nur wenn die Tiere lernen zusammen zu leben,
kann man funktionierende Gorillafamilien kreieren.
Auch hier sieht man, wir Menschen sind nah am Affen dran.
Wer hat nicht als Jugendlicher Mist gebaut, um daran zu wachsen?!

Bild 137256_01

Die Tür ist zu, die Gorilla-Familie amtet auf 🙂

Bild 137257_01

Bei den Orangs ist vergleichsweise Ruhe.
Matra mit ihren 2 Babys.

Bild 137258_01

Der Vater der Kinder, Bruno.

Bild 137259_01
Bild 137261_01

Matra kann frei entscheiden, ob sie ihre Ruhe haben möchte oder mit den Menschen kommunizieren will.
Jetzt hat die Dame Lust, mit den Zoobesucher zu interagieren.
Sie nimmt bewusst Blickkontakt zu ausgewählten Menschen auf und zeigt stolz ihre 2 Babys.

Bild 137262_01

Die liebevolle Affenmama Matra.

Bild 137264_01

Auch Orang Utan Dame Sitti hat ein Baby.

Bild 137265_01

Matra

Bild 137266_01
Bild 137267_01
Bild 137268_01
Bild 137269_01
Bild 137270_01

Sitti

Bild 137271_01

Bild 137272_01

Der Elefantenbulle hat seine neue / alte Heimat angenommen.
Nach den Jahren in Hamburg hat er sein Hellabrunn wieder ins Herz geschlossen.

Bild 137273_01
Bild 137275_01
Bild 137278_01

Die Tiere lieben ihre Tierpfleger im Zoo München.
Natürlich haben Vegetarier bessere Chancen mit ihren Menschen zu kuscheln, als Jäger wie Eisbär oder Löwe 🙂

Bild 137279_01
Bild 137280_01

Bild 137281_01

Bild 137282_01

Der Rote Panda.

Bild 137283_01
Bild 137284_01
Bild 137285_01

In der nächsten Folge geht es wieder um Eisbären 🙂

P1220064a_1248


6 Gedanken zu “Zoo München – 21.6.´17

  1. Lieber Jens,
    dein traditioneller Blick auf die Isar gefällt mir immer sehr gut!
    Jaaaa, lange Schlangen sieht ein Zoo ja nicht nur gerne in seinen Terrarien, sondern auch an der Kasse, lol, aber vielleicht war es ja auch einfach noch früh?
    Na, klar, heult der Wolf, wenn du kommst, so wird dem ganzen Zoo verkündet, daß du im Anmarsch bist, hihihi! Damit dich alle standesgemäß empfangen können!
    Kleine Flamingos sind entzückend!
    Hach, die beiden Gorilla-Halbstarken sind ja zum kringeln, genau, hihihi, wie bei Menschens, und noch bissel provozieren, und das Gesicht von der Gorilla-Dame spricht Bände! Nee, wir haben uns wirklich auch nicht sooo viel weiter entwickelt, hihihihi! Und genauso ist das, wir haben ja auch den Aufstand geprobt und unsere Kinder auch, hihihi, und ein räumlicher Abstand tat dann Eltern und Kindern richtig gut! Zum kaputtlachen!
    Dagegen ist Matra mit ihren beiden Süßen die reine Erholung, aber die Teenagerzeiten kommen ja auf sie auch noch zu! Bruno ist ein feiner Kerl! Ich wäre sehr stolz, wenn Matra mir ihre Kinder zeigen würde!
    Sitti und ihr Baby sind auch so entzückend!
    Fein, daß der Elefantenbulle sich wieder in seiner alten Heimat gut eingelebt hat.
    Und die roten Pandas sind immer ein Highlight!
    Da freu ich mich schon auf die nächste Folge mit den Eisbären, danke für den wunderschönen Bericht mit tollen Bildern, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  2. Hallo Jens!

    Wunderschöne Fotos und ich sage nochmal danke fürs Schauen. Träwelling wif deutsche Bahn…. Mer sog i net. 😉
    Ich habe heute erfahren, dass jetzt wohl die GANZE Gruppe bei den Gorillas zusammen ist. Schade, dass ich mir das so bald nicht anschauen kann. 😦

    Danke für den Eintrag. 🙂

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s