Zoo Berlin – Flusspferd-Fütterung – Hippopotamus amphibius – 9.1.´18

Ein täglicher Höhepunkt im Zoo Berlin ist die Flusspferdfütterung.
Meistens sieht ein Zoobesucher diese eindrucksvollen Tiere nur beim Schlafen.
Oder sie sind abgetaucht.
Fast alle Zoobesucher behaupten, diese Tiere sind langweilig, was sich auch bei der Anzahl der Menschen bei der kommentierten Fütterung bemerkbar macht.
Man ist fast alleine vor der Glasscheibe 😦
Flusspferde sind hoch interessant und gerade die Fütterung lässt die Tiere erwachen und man kann ihr Verhalten toll beobachten.

Bild 148302_01
Bild 148303_01

Die Flusspferde haben großen Appetit, sie freuen sich auf ihren Tierpfleger 🙂
Natürlich ist das keine echte Mahlzeit.
Bei der Flusspferdfütterung bekommen die Tiere nur kleine Snacks,
die sie aber um so lieber mögen und sich darauf freuen.
Vielleicht wie Menschen, die am Nachmittag ein Stück Kuchen essen 😉

Bild 148303_01

Wenn der Tierpfleger erscheint, müssen die Flusspferde erst einmal das Maul öffnen, damit der Pfleger das Tier bloß nicht übersieht und eventuell die Portion einem anderen Flusspferd gibt 😉
Die Tiere machen auf sich aufmerksam, sie wollen ein Leckerli.
Im Prinzip klappt das super. Kein Mensch kann dieses tödliche Gebiss übersehen ❗

Bild 148306_01
Bild 148304_01
Bild 148307_01

Flusspferde, gerade in Zoos, sind meistens gutmütige Tiere,
die man aber niemals unterschätzen darf.
Durch ihre schiere Masse und ihre gewaltigen Zähne besteht für Menschen immer Lebensgefahr.
Normalerweise lebt aber ein Flusspferd nach dem Prinzip, tust Du mir nichts, lass ich Dich auch in Ruhe.

P1360511_278
Bild 148309_01

Gerade in Zoos betrachten die Flusspferde die Menschen neugierig und gehen mit deren Anwesenheit gelassen um.

Bild 148310_01
Bild 148311_01
Bild 148312_01
Bild 148313_01
Bild 148314_01

Die Gruppe im Zoo Berlin harmoniert sehr gut und fühlt sich sichtbar wohl in ihrem Zuhause.

Bild 148315_01
Bild 148316_01
Bild 148317_01
Bild 148319_01
Bild 148321_01

Bild 148320_01
Bild 148322_01
Bild 148323_01
Bild 148324_01
Bild 148325_01

Wenn Ihr das obige Video anklickt, erklärt Euch darin der Tierpfleger, wie die Tiere heißen und wie alt sie sind.

Bild 148326_01
Bild 148327_01
Bild 148328_01
Bild 148330_01
Bild 148331_01

Bild 148333_01
Bild 148334_01
Bild 148336_01
Bild 148337_01
Bild 148338_01

Auf diesem Foto könnt Ihr gut die Größenverhältnisse abschätzen.
Direkt an der Scheibe ist Ede, der Flusspferdmann.
Er ist um 20 und wurde im Zoo Prag geboren.

Bild 148340_01
Bild 148342_01
Bild 148344_01
Bild 148345_01
Bild 148346_01

Bild 148347_01
Bild 148348_01
Bild 148349_01
Bild 148350_01
Bild 148351_01

Bild 148353_01
Bild 148354_01
Bild 148355_01

Ede

Bild 148356_01
Bild 148357_01
Bild 148359_01

Bild 148360_01
Bild 148361_01
Bild 148362_01
Bild 148363_01
Bild 148364_01
Bild 148365_01


3 Gedanken zu “Zoo Berlin – Flusspferd-Fütterung – Hippopotamus amphibius – 9.1.´18

  1. Lieber Jens,
    ich liebe Hippos und finde sie überhaupt nicht langweilig, das Video ist fein! Klasse, wenn man diese herrlichen Tiere so nah an der Scheibe und fast für sich alleine hat. Die Berliner Flußpferde haben auch so ein tolles Gehege! Die Mäuler sind schon ganz beachtlich und ich glaube auch, daß man sich in ihrer Gutmütigkeit nicht täuschen sollte. Tolle Bilder, Ede gefällt mir!!!
    Danke für den schönen Eintrag, ich wünsche dir eine gute neue Woche, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  2. Danke für die Hippo-Geschichte. Berlin hat ein wundervolles Nilpferdheim, stimme ich zu. Das nächste Mal, wenn ich nach Berlin komme, werde ich versuchen, die Flusspferde Fütterung zu sehen.

    In Cincinnati haben wir viele Menschen, zu viele Leute, die die Flusspferde beobachten, weil wir das Baby Flussferde Fiona haben.

    Molly

    Gefällt 1 Person

  3. Lieber Jens, ein schöner bebilderter Bericht von unseren Flusspferden. Ich schaue sie mir auch gerne an,nur Du sagst es, es ist meistens nicht viel los bei ihnen und so ist die Verweildauer bei den Speckschwarten immer recht kurz. Vielleicht sollte ich mir doch auch mal die Fütterung anschauen. Es sind schon beeindruckende Tiere und wenn sie das Maul aufreissen möchte man nicht in ihrer Nähe sein,trotz aller Gutmütigkeit.Danke für Deinen ausführlichen Bericht. LG.Ursel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.