Invasion aggressiver Eisbären – 2.0

Nachdem vor ein paar Tagen in den Medien die Schlagzeile rumging …

– Invasion aggressiver Eisbären –

Bild 33689b

… dachten wir zunächst an den nächsten Hollywood-Film.
Einen Kassenschlager, wie „Planet der Affen“ oder der Untergang der Titanic.

Jetzt aber sind tatsächlich gute Journalisten aufgetaucht, die in der Bildzeitung aber auch auf Spiegel online besser recherchierte Berichte veröffentlicht haben 🙂

Ich schrieb an anderer Stelle schon einmal,
das ich für meine Eisbären FAST alles tun würde.

Daher bin ich mir nicht zu schade, auf die heutige
– 12.2.´19 –
gedruckte Bildzeitung hinzuweisen,
in der – für Bildzeitungsverhältnisse – seriös über die Eisbärenproblematik auf einer kompletten Seite hingewiesen wird.

https://www.bild.de/news/ausland/news-ausland/raubtierinvasion-in-russland-das-geheime-schicksal-der-eisbaereninsel-60084370.bild.html

Hier wird auch …

1. Auf die Schuld der Menschheit hingewiesen, die das Klima der Erde ruiniert und Mensch und Tier dem Klimawandel überlässt.

2. Auf die Schuld der dortigen Russen, die ihren Müll einfach am Stadtrand abladen und dann in Kauf nehmen, das Eisbären den Geruch in der Nase haben und hinlaufen.

Ich teile ja nicht immer die Meinung vom Herrn Wagner,
aber heute bin ich seiner Meinung.

https://www.bild.de/politik/kolumnen/franz-josef-wagner/post-von-wagner-fluechtlings-eisbaer-60087018.bild.html

Kommen wir nun zu Spiegel online.
Hier ist das Niveau der Berichterstattung deutlich höher 😉

http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/nowaja-semlja-das-steckt-hinter-dem-eisbaeren-alarm-a-1252695.html

Letztendlich wird auch hier zum Ausdruck gebracht, das wir als Menschheit versagen und fast jeder Einzelne durch das Produzieren von Müll bzw. CO2 nicht unschuldig an der Misere der Eisbären sind.

Nun zum Thema AGGRESSIVE Eisbären.
Auf allen Videos und Fotos konnte ich nirgendwo aggressive Tiere entdecken.

Im GEGENTEIL ich hatte eher den Eindruck, das die Einheimische gerne mit „dem Handy draufhalten“ ähnlich unseren Gaffern auf der Autobahn, wenn es irgendwo gescheppert hat.
Von den Menschen, die die Fotos und Videos gemacht haben, konnte ich nirgendwo den Eindruck gewinnen, das sie in Panik sind und um ihr Leben rennen.

Fazit.
Ich bedaure, das die Bären ihren Lebensraum dramatisch verlieren und die Menschen
❗ nicht nur die Russen ❗

https://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/indien-mumbai-das-muellparadies-100.html

https://www.weser-kurier.de/deutschland-welt/deutschland-welt-politik_artikel,-afrikanische-staaten-kaempfen-gegen-plastikmuell-_arid,1675903.html

https://wertstoffblog.de/2016/05/24/abfallentsorgung-der-blick-in-die-schwellenlaender-1/

ihren Müll überall in der Natur „entsorgen“.
Das verursacht Probleme und hinterher regt man sich über Tiere auf, die dem Menschen deswegen auf die Pelle rücken.
Irgendwie haben wir das mit der Problematik der Wildschweine in Großstädten auch schon hinbekommen.


4 Gedanken zu “Invasion aggressiver Eisbären – 2.0

  1. Lieber Jens,

    Du hast recht: beide Journalisten schreiben reflektiert und differenziert über diesen traurigen Beweis für die missverstandene biblische Verheißung „Macht Euch die Erde untertan“.

    Ich kann mich bei den Zitaten sonst unüblicher Favorisierungen einmal anschließen. Der katholischen Kirche durchaus nicht uneingeschränkt zugetan, fand ich diesen Satz über die Öko-Enzyklika des Papst Franziskus doch bemerkenswert: „Wie der Dalai Lama kommt auch der Papst jetzt zum Schluss, dass es der Erde ohne Menschen besser ginge.“ Den entsprechenden vollständigen Artikel gibt es hier:

    http://www.sonnenseite.com/de/franz-alt/kommentare-interviews/papst-franziskus-macht-euch-der-erde-untertan.html

    Uneingeschränkt wünsche ich den gebeutelten Eisbären alles Glück!

    Danke für Deine Recherche und
    liebe Grüße,
    Kristina

    Gefällt 1 Person

  2. Wer Müll in die Arktis kippt,
    muss sich nicht wundern,
    dass Bären kommen.
    Ohne Worte. 🙄

    In Churchill würde es sowas nicht geben,
    da sind alle Mülltonnen eisbärensicher
    und es ist bei Strafe verboten, Müll
    offen abzulagern – die Russen halt.

    Es ist ein trauriger Anblick und
    natürlich wird auch schon
    wieder nach abschießen
    geschrien – dabei haben
    sie das Problem selbst
    verursacht. Schickt die
    Menschen heim und
    lasst die Eisbären
    in Ruhe ! 🙄

    Ich denke, Ende des
    Jahrhunderts wird es
    in der Wildnis keine 😦
    Eisbären mehr geben.

    Gefällt 2 Personen

  3. Auch auf Labrador suchen die Eisbären im Müll nach Fressbarem!

    „Eisbären an der Küste von Labrador sind häufig, aber es ist seltsam, sie zu dieser Jahreszeit auf einer Müllkippe zu haben. Eisbären benutzen Müllhalden nur dann, wenn sie keinen Zugang zu ihrer primären Nahrungsquelle (Robben) haben. Die Müllbenutzung durch die Bären nimmt weltweit zu. Ein Symptom oder ein zufälliges Ereignis?“

    Genau so wie an der Hudson Bay!

    Foto mit freundlicher Erlaubnis PA

    und ein link zu Mashable, einer britisch-amerikanische Nachrichten-Website.

    https://mashable.com/article/polar-bears-invade-russia-island-climate-change/?europe=true#kP7737StAqOK

    Gefällt 2 Personen

  4. Was soll uns dies Foto sagen ?
    Es ist natürlich nicht so, wie in
    Russland, dass dutzende
    Bären in einer offenen
    Müllkippe wühlen… 🙄

    in Churchill werden die Bären
    vergrämt oder sogar gefangen
    und ausgeflogen – es ist bei
    Strafe verboten Müll offen
    abzulagern, Restaurants
    sind verpflichtet verschließ-
    bare Mülltonnen zu haben.
    ect. pp. ….

    Also das wird in Canada
    schon etwas anders ge-
    handhabt, aber seis drum.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.