Walrossbaby Fiete und Mutter Polosa – I – Zoo Hagenbeck – 7.9.´19

Zum Ende meines Sommerurlaub´19 ging es noch einmal nach Hamburg in den Zoo Hagenbeck.
Der Zoo bietet neben Eisbären und einem Walrossbaby folgende Besonderheit,
man darf mit Futter (bereitgestellt von den Zoofreuden Hamburg)
die Elefanten und einige andere – besonders gekennzeichnete – Tierarten füttern.
So zum Beispiel die Alpakas 🙂

Die Asiatischen Elefanten.

P1210443_01
P1210445_01
P1210446_01
P1210448_01
P1210454_01
P1210456_01

P1210457_01
P1210458_01
P1210459_01

Im Zoo Hagenbeck leben manche Tierarten frei.
Sie haben Unterkünfte, wenn das Wetter zu mies wird und werden vom Zoo zugefüttert,
damit es ihnen gut geht.

P1210461_01
P1210463_01
P1210741_01
P1210467_01
P1220303_01

Die Giraffen.

P1210465_01

Die Seebären werden gefüttert.

P1210466_01

Ein Baby 🙂

P1210468_01
P1210469_01
P1210470_01
P1210471_01

P1210472_01
P1210474_01
P1210476_01
P1210481_01

Über dem Zoo herrscht reger Flugbetrieb.

P1210483_01
P1210484_01
P1210723_01
P1210832_01
P1210833_01
P1220528_01

Mutter Polosa mit ihrem Baby Fiete.

https://www.hamburg.de/hagenbeck/3928538/walrosse/

https://www.hamburg.de/hagenbeck/12587934/walross-nachwuchs/

P1210485_01
P1210486_01
P1210487_01
P1210488_01
P1210496_01

Walrosse und Menschen vertrauen einander.
Hier zeichnet sie die sehr gute Arbeit der Tierpfleger aus.
Wenn das Tier seinen Pfleger mag, darf er bzw sie auch nahe an das Baby heran.
Tiere, die schlecht behandelt werden oder ganz einfach Angst haben, würden ihre Babys erbittert verteidigen oder in Panik flüchten.
Der Zoo Hagenbeck und seine Mitarbeiter machen alles richtig 🙂

P1210497_01
P1210500_3096
P1210500_01
P1210502_3097
P1210505_01

P1210512_01
P1210515_01
P1210514_01
P1210517_01
P1210520_01

Natürlich beobachtet Baby Fiete das Verhalten seiner Mutter.
Wenn sie sich von der Tierpflegerin anfassen und füttern lässt,
stehen die Chancen gut, das Fiete – wenn er ausgewachsen ist – ebenfalls freundlich zu Menschen ist.
Wenn er später mal medizinische Hilfe benötigen würde,
ist der Umgang deutlich einfacher und nicht von Beginn an lebensgefährlich für Mensch und Tier.

P1210521_01
P1210522_01
P1210523_01
P1210524_01
P1210525_01

P1210526_01
P1210529_01
P1210530_01
P1210531_01
P1210535_01

P1210536_01
P1210538_01
P1210543_01
P1210544_01
P1210545_3098

P1210545_01
P1210546_01
P1210550_01
P1210553_01
P1210554_01

P1210556_01
P1210557_01
P1210558_01
P1210561_01
P1210562_01

P1210569_01
P1210576_01
P1210577_01
P1210579_01
P1210580_01

P1210584_01
P1210586_01
P1210587_01
P1210588_01


13 Gedanken zu “Walrossbaby Fiete und Mutter Polosa – I – Zoo Hagenbeck – 7.9.´19

  1. Guten Morgen Jens,

    tolle Fotos und ich kann es nur bestätigen. Es ist immer wieder beeindruckend, wie diese riesigen Tiere mit ihren Pflegern zusammen arbeiten. 🙂

    LG Elke

    Gefällt 1 Person

    1. Ich denke, mehr als Pfleger bei den Walrossen zu sein und ihr Vertrauen zu genießen ist wohl nur zu toppen, wenn man Trainer von Orcas ist.
      Diese mächtigen Tiere könnten einen Menschen in Sekundenbruchteilen verletzen oder töten, ob gezielt oder „aus Versehen“.
      Ich wünsche Die einen sturmruhigen Tag und gute Besserung.
      Liebe Grüße Jens

      Gefällt 1 Person

  2. Tolle Fotos von den Hagenbecker Speckschwarten .Niedlich ist Baby Fiete.,liebe Mama Polosa.
    Fürsorgliche Tierpfleger. Immer wieder schön anzusehen. Hoffentlich hast Du eine angenehme Woche und der Orkan hat nicht zu schlimm gewütet.
    Lg.Ursel

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Ursel!
      Ich konnte heute nicht arbeiten, da alle Strecken gesperrt waren.
      Ich saß von 4.30 Uhr bis 10.08 Uhr in der Kantine, ohne Bewirtung, da die Angestellten nicht zur Arbeit kommen, ohne fahrenden Nahverkehr.
      Jetzt hab ich Feierabend und „Wochenende“.
      Ich wünsche Dir eine angenehme Woche.
      Liebe Grüße Jens

      Liken

      1. Ach herrje, na besser Du hast nur rumgesessen,ist zwar ärgerlich ohne Bewirtschaftung, aber besser als wenn Du unterwegs mit dem Zug stehen geblieben wärst oder noch Schlimmeres passiert wäre. Nun hast Du „Wochenende “ dass sind doch im Moment auch feine Aussichten. Lg.Ursel

        Gefällt 1 Person

  3. Lieber Jens,
    hach, wie fein, die Walrösser, ich liebe diese Speckschwarten und gleich das erste Bild zaubert Herzchen in die Augen, lach!
    Wie klasse, daß man die Elefanten mit bereit gestelltem Futter füttern darf, das ist bestimmt ein feines Erlebnis, ich mag die Dickhäuter sehr! Und für sie ist es doch bestimmt auch ein Spaß, sich das Futter von den Besuchern zu holen.
    Das Eichhörnchen ist knuffig, das hat auch was erbeutet!
    Das Seebärbaby ist ja niedlich, bei solchen Fütterungen beneide ich immer die Tierpfleger! Ebenso wie bei der Walrossfütterung, Mutter und Baby sind so knuffig, das muß doch Freude machen! Das sehe ich auch so, dazu gehört ein großes Vertrauensverhältnis zwischen Tier und Pfleger, wenn selbige(r) sogar an das Baby darf. Der Blick vom Baby auf die Pflegerin ist so klasse!!! Fiete ist ein Wonneproppen, und er liebt seine Mama, so innig, wie er sie küßt! Lustig, Mama taucht ab, Fiete erst mal hinterher, um dann zurückzukommen zur Pflegerin, die hat doch bestimmt noch Nachschub für ein kleines, hungriges Walrossbaby, lach!
    Danke für den feinen Bericht und die herrlichen Bilder, guten Start in die neue Woche gewunschen und liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.