Gestern in der Wilhelma

http://polarbeargermany.blog.de/2014/03/19/uebersicht-eisbaeren-deuschland-maerz-18007786/

Ich unterbreche mal kurz meinen Lale-Bericht, um Euch über das Geschehen in der Wilhelma zu berichten.

Das Wichtigste zu Beginn :idea::!:

1. Das Nachttier-Haus wird ersatzlos geschlossen.
2. Das Nager- (Faultier und Vögel) Haus wird in Kürze abgerissen und durch einen Neubau ersetzt.

Wer also diese Tier mag, sollte eventuell rasch noch einmal nach Stuttgart reisen. Der neue Direktor geht forsch ans Werk 💡

Für die Brillenbären sieht es dagegen gut aus. Mögen diese Exemplare verhältnismäßig alt sein, so bestehen gute Chancen, das man sie weiterhin in Stuttgart sehen kann.

Bild 79011_01
Bild 79012_01

Bei den Eisbären sieht das eher schlecht aus. Das Gehege und Haus ist veraltet und es ist eher zweifelhaft, ob es noch einen Eisbären NACH Corinna geben kann.

Hallo Corinna :wave:

Bild 79014_01
Bild 79016_01
Bild 79020a_01

Yoghi darf wieder zu Corinna. Beide Eisbären vertragen sich und Yoghi ist (laut Tierpfleger) Corinna sehr nahe gekommen, allerdings kommt langsam das Alter Corinnas zum tragen.

Bild 79022_01

Yoghi paddelt in Sichtweite zu Corinna.

Bild 79034_01
Bild 79037_01
Bild 79043_01

Die ältesten Bären in Stuttgart. Vermutlich wird es keinen Ersatz für syrische Braunbären geben. Dem Zoo schwebt eher vor, das Andenbär-Gehege mit dem Braunbär-Gehege zu addieren. Ob das die alten Andenbären noch interessiert, halte ich für unwahrscheinlich, die pennen am liebsten.

Bild 79044_01
Bild 79046_01
Bild 79049_01
Bild 79050_01

Corinna guckt bedröppelt. Yoghi hat ihr den Lieblingsfelsen weggeschnappt. Im Vergleich zu anderen Eisbären scheint es aber kein böses Blut zu geben. Ob das Yoghis Charme zu verdanken ist oder Corinna Yoghi einfach als überlegenen Bären anerkennt, kann ICH nicht entscheiden. Corinna mault.

Bild 79053_01

So ein angewärmter Felsen ist schon was feines. Yoghi schläft UND träumt fest. Ab und an bewegen sich seine Tatzen. Er hat einen guten Schlaf und grinst zufrieden :DD

Bild 79056_01

Corinna sucht Hilfe bei den Menschen.
„Mach mal, das der große, dicke Bär von meinem Felsen weggeht :DD“

Bild 79059_01

Heute war wieder Führung hinter den Kulissen. Ohne Anton macht aber der Besuch im Wohnzimmer keinen Spaß. Kein Eisbär, der seine Besucher begrüßt…

Bild 79060_01
Bild 79061_01
Bild 79062_01

Der Braunbär ist von Besuch begeistert. Zufrieden mampft er seine Möhrchen.

Bild 79063_01
Bild 79066a_01

Yoghi findet Corinnas Felsen Klasse. Kann man ihn im Herbst einpacken? :b

Bild 79071_01
Bild 79072_01

Entspannt beobachtet er die Zoobesucher.

Bild 79077a_01
Bild 79083a_01
Bild 79081a_01
Bild 79084_01
Bild 79086_01
Bild 79087a_01
Bild 79089_01
Bild 79091_01

Das Nager-Haus verschwindet bald.

Bild 79093_01

Im neuen Affenhaus besteht dazu keinen Grund zur Sorge.

Bild 79095_01
Bild 79097_01
Bild 79099_01

Ich wünsche Euch einen schönen Sonntag.
Liebe Grüße Jens


5 Gedanken zu “Gestern in der Wilhelma

  1. Hallo Jens

    Es freut mich, dass Yoghi sich langsam einlebt. 🙂
    Den syrischen Braunbären habe ich noch nie im Wasser
    gesehen. Schade, dass das Nachttierhaus schließt. 😦

    Wünsche dir einen erholsamen Sonntag!

    Liebe Grüsse
    Chris :wave:

    Gefällt mir

  2. Hallo Jens!Oh je,da stehen ja doch einige Veränderungen in der Wilhelma an,das ist so schade,das jetzt Gehege geschlossen werden müßen,da wird es wohl in einigen Zoos noch Veränderungen geben.Ich hoffe sehr,das die Eisbären jetzt nicht ganz auf der Strecke bleiben.Es ist ja gut,das die Tiere mehr Platz bekommen sollen,man hat aber dabei nicht an die Zoos gedacht,die das Geld für größere Gehege nicht haben,obwohl es auch in kleineren Zoos den Tieren zum größten Teil gut geht,schwarze Schafe gibt es zwar,aber ob das zum Vorteil der Tiere geschieht,das muß man erstmal abwarten.Corinna sieht toll aus,und Joghi scheint sich auch wohlzufühlen.Naja,die große Liebe ist es nicht unbedingt,aber Corinna war ja mit ihrem Anton auch viele Jahre zusammen,er ist eben nicht einfach so zu ersetzen.Die Fotos von den anderen Tieren haben auch sehr gefallen,vor allem Corinna vor der Scheibe im Wasser und die Gorillas.Danke für Deinen Bericht aus der Wilhelma,noch einen schönen Restsonntag und viele Grüße von Claudia aus Gladbeck!

    Gefällt mir

  3. Lieber Jens,
    das ist ja schön, daß Corinna und Yoghi sich nun doch wieder ein bissel besser leiden mögen!
    Das Bild von Corianna an der Scheibe ist super, es sieht aus, als wäre nichts zwischen ihr und den Menschen, toll!

    Ich wünsche dir eine gute neue Woche mit lieben Grüßen
    Monika.

    Gefällt mir

  4. Hallo Jens, :wave:

    schöne Fotos hast du gemacht. Die schlafenden Gorillakinder sind so anrührend. Meine Favoriten sind die Unterwasser-Fotos von Yoghi.

    Ich finde es klasse, dass die Wilhelma diese Führungen anbietet. Es war ein tolles Erlebnis. Ich hoffe, die Tiere der Vogel-/Nagerhauses bekommen ein ganz tolles neues Zuhause.

    LG Elke

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.