Eisbär Vilma, Vienna und Lars im Zoo Rostock II

Nach dem kleinen Ausflug nach Frankfurt berichte ich nun weiter von meinem Rostock-Besuch.

Vienna beobachtet den großen, spielenden Teddy B)

Bild 83073_01

Lars hat im dunklen Wasser seines Pools einen Verkehrskegel entdeckt. Vielleicht hat er ihn sogar vor Tagen dort versteckt. Es wäre nicht das erste Mal, das Eisbären Spielzeug vor ihren Partner verstecken.

Bild 83077_01

Zufrieden guckt Lars. Spielen macht Spaß.

Bild 83080_01
Bild 83083_01

Lars nimmt immer wieder Blickkontakt zu den Zoobesuchern auf. Wenn er spielt, interessieren ihn die Reaktionen der Menschen. Hier ist also nicht nur das Spiel wichtig sondern auch das Feedback. Eventuell spielt Lars sogar nur, um die Emotionen und Reaktionen der Zweibeiner zu erforschen.

DSC_4275a_219
Bild 83088_01

Klar, wenn ein Eisbär einen Hut aufsetzt, gibt es Klatschen, Jubel, Begeisterung. Lars sind Menschen und ihre Reaktionen nicht gleichgültig.

DSC_4279a_220
Bild 83092_01
Bild 83093_01
DSC_4286a_213
Bild 83094_01
Bild 83096_01
Bild 83098_01

Auch nach dieser Aktion ergötzt sich der Eisbär an der Begeisterung der Zoobesucher. Lars liebt den Kontakt zu den Leuten, es ist ein Teil seines Lebens geworden.

Bild 83100_01
Bild 83104_01
Bild 83106_01
Bild 83108_01

Vilma hat Lars beim Spielen beobachtet.

Bild 83110_01
Bild 83111_01

Lars beobachtet seine Damen.

Bild 83113_01

Die Kamtschatkabären. Neuzugang aus dem Zoo Hagenbeck.

Bild 83115_01
Bild 83116_01
Bild 83118_01

Lars (vorn) & Vilma
Vilma hat sich wieder an ihren Platz begeben.

Bild 83119_01
Bild 83122_01

Vilma wirkt, im Vergleich zu Wuppertal oder früher im Zoo Rostock, wie ausgewechselt. Die Ruhe in Person, kein Rumgerenne, kein Kopfwackeln, ich konnte sie während meines Aufenthalts nur relaxt erleben.

Bild 83124_01

Ihre Mutter Vienna.

Bild 83125_01

An diesem Tag habe ich nur Vienna 2x und Lars 1x für etwa jeweils 10 Minuten laufen sehen.
Vilma ist zufrieden und glücklich.

Bild 83127_01

Vienna

Bild 83128_01

Vor der Eisbärenfütterung schnell zum Baumkänguru.

Bild 83138_01

Es gibt ja Zoos, Zoodirektoren und Revierleiter, die feste Uhrzeiten für die Fütterung der Eisbären ablehnen. Dazu zählen der Zoo München und Stuttgart u.a
Für die Rostocker Eisbären kann ich klar sagen, KEINER der Eisbären zeigt negative Symptome, dreht am Rad oder spinnt rum.
Alle Tiere sind entspannt, beobachten die wachsende Anzahl von aufgeregten Zoobesuchern. Die Eisbären suchen ihren Platz auf und warten auf ihr Futter. Also die Bedenken mancher Zoos basieren sicher auf negativen Erfahrungen, es gibt aber keine Verallgemeinerung, die besagt feste Fütterung = schlecht.
Man muss immer die Individualität der Tiere berücksichtigen. Manchen Eisbären macht das nichts. Ich sehe gerne Eisbärenfütterungen und habe fast immer gute Erfahrungen gesammelt.
Vilma (links), Lars und Vienna (rechts).

Bild 83139_01

Noch 5 Minuten bis Fütterung.

Bild 83141_01

Die Lautsprecher knacken. Der Tierpfleger nähert sich. Die Eisbären sind absolut entspannt. Jeder hat seinen Platz eingenommen. Die Bärchen haben Appetit und freuen sich auf das Futter.
Vilma (links), Lars und Vienna (oben).

Bild 83143_01

Der Tierpfleger steht links oben auf der Mauer. Vilma begrüßt ihn.

Bild 83148_01

Ihr fragt Euch vielleicht, warum ich speziell auf feste Fütterungsuhrzeiten eingehe. Auf das Pro und Contra.
Nun, ich wurde am Münchner Eisbärengehege im Juli Zeuge wie die oberste Zooleitung der Presse und dem TV gegenüber ihren Standpunkt erklärt hat und das, wie schon erwähnt, generell ablehnt. Natürlich habe ich mich nicht eingemischt, nicht meinen Senf dazugegeben, aber es hat mich gewurmt.
Da ich die Eisbärenfütterung 2013 in Rostock erlebt habe und nun die Fütterung von 2014 und das mein Blog ist, kann und werde ich nun meinen Standpunkt darstellen.
Der Zoo Rostock macht alles richtig ❗
Das musste mal raus, sorry :yawn:

Lars liebt kommentierte Fütterungen und freut sich auf die Ansprache und Lob seines Tierpflegers. Für Lars wäre und ist das Einstellen der öffentliche Fütterung fehlende Lebensqualität. Die Fütterung ist für ihn ein Höhepunkt des Tages.
Natürlich sagte ich das nicht studierten Leuten gegenüber vor TV-Kameras, aber es gibt auch sowas wie Bauchgefühl, Beobachtungsgabe. Ich denke, diese Fotos vermitteln Euch die Freude und den Spaß der Eisbären an einer Fütterung.

Bild 83149_01

Vilma (links) dahinter Lars und danach Vienna.

Bild 83155_01

Vilma-Maus würde ihrem Tierpfleger am liebsten in den Eimer kriechen.

Bild 83160_01

Chef im Gehege ist Vienna. Wenn sie wollte, könnte sie Lars und Vilma verjagen. Lars ist der Frauenversteher und kann damit umgehen und lässt Vienna ihren Willen. Er hat es nicht nötig mit Kampf oder Drohungen, die Damen zu beeindrucken.
Vilma ist die rangniedrigste in der WG und muss aufpassen, nicht mal von ihrer Mutter eine geknallt zu kriegen. Mit Lars hat Vilma das ganz große Los gezogen.
Ich denke, diese Fotos zeigen Euch das Vertrauen, das Vilma ihrem Lars gegenüber zeigt. Ein Eisbär würde einem Feind niemals, schon gar nicht beim Fressen, den Rücken zu drehen 💡

Bild 83161_01

Offensichtlich hat Vilma mit Lars noch keine schlechten Erfahrungen gemacht. Die Eisbärenchemie stimmt.

Bild 83166_01

Vienna ist nicht ganz freiwillig dahinten. Der Tierpfleger wirft die besten Fleischhappen gezielt nach hinten, um einen Streit der dominanten Vienna mit ihrer Tochter zu verhindern. Lars rennt übrigens freiwillig weg, wenn sie Fleisch will, das er gebunkert hat. Mit Lars Streit zu bekommen, ist wohl als Lady echt schwer :DD

Bild 83175_01
Bild 83178_01
Bild 83182_01

Gruß Jens


5 Gedanken zu “Eisbär Vilma, Vienna und Lars im Zoo Rostock II

  1. Guten Morgen Jens, :wave:

    Lars ist wirklich eine Sahneschnitte. :yes: So werden sich das auch Vilma und Vienna denken und so lange der Mann im Gehege noch Respekt vor Vienna hat, umso besser. 😉

    Ja, das Thema öffentliche Fütterung ist ein strittiges Thema. Ich kenne ja auch den Standpunkt der Zooleitungen, wo es eine solche nicht gibt. Und wahrscheinlich ist auch nicht jeder Bär gleich. Aber dort, wo ich sie bisher gesehen habe, waren die Bären begeistert bei der Sache. Man möchte wohl vielerorts das Auf- und Ablaufen vor der Fütterung verhindern. Wobei dies ja nicht immer Stress bedeutet, aber gerne so ausgelegt wird.

    Deine Fotos sind klasse und Lars sieht mit Hut umwerfend aus. 😀

    LG Elke

    Liken

  2. Lieber Jens,

    sehr schön alles,danke!
    was das Verhalten bei den Mahlzeiten betrifft,muß ich wohl früher mal ein Eisbär gewesen sein.Nun brauch ich nur noch jemanden,der mir das Zeug zuwirft 😉

    liebe Grüße von Brigitte

    Liken

  3. Hallo Jens!Herrlich,den lieben Lars so spielen zu sehen,man sieht ihm regelrecht an,das er seinen Spaß hat.Lars hat in Wuppertal auch schon auf die Besucher reagiert,das kenne ich auch von ihm.Ich war einmal ganz alleine mit ihm am Gehege,und er lief unruhig hin und her.Ich habe dann ganz ruhig mit ihm gesprochen,da kam er nach vorne und legte sich auf seinen Lieblingsplatz an der Kante(den jetzt meistens Anori einnimmt),und blieb dann ganz entspannt liegen.Ich konnte sehr schöne Fotos machen,und er war zufrieden,da hab ich nicht schlecht gestaunt,das hätte ich nicht erwartet.Lars geht auf die Menschen ein,und der Tierpfleger in Wuppertal (Herr Kühn) sagte mir mal bei einem Besuch,er ist ein ganz lieber und ruhiger Bär und er läßt sich gut führen,zu ihm hatte er sehr viel Vertrauen,deshalb ist er auch mit nach Rostock gefahren.Vilma sieht toll aus,wenn sie aufrecht sitzt,ist der Bauch nicht zu übersehen,offensittlich ist das Futter in Rostock sehr gut,das sieht echt lustig aus.Naja,und Vienna ist immer noch die Chefin,aber Lars und Vilma mögen sich,ob das die richtige Lösung für die drei ist?Ich denke,eher nicht.So eine Eisbärenfütterung ist doch wirklich interresant und schön zu beobachten,ich wüßte nicht,was dagegen spricht.Ich hoffe,das sich alle drei weiterhin so verstehen,und Vilma nicht zu sehr unter Viennas Selbstbewußtsein zu leiden hat,das wäre für beide Tiere keine schöne Situation,und Lars steht ständig zwischen den Fronten,für ihn auch nicht schön.Man hat es ja bei Knut gesehen,das sollte man nicht vergessen.Mutter und Tochter im gleichen Gehege,finde ich nicht gut,zumal man vorher schon wußte,das sie sich nicht mehr vertragen haben,ich hoffe,das es nicht irgendwann zu Verletzungen kommt.Die Kamtschatkabären gefallen mir sehr gut,und auch das Baumkängeruh.Vielen Dank für die tollen Fotos und den Bericht.Ein schönes Wochenende und viele Grüße von Claudia aus dem Ruhrpott!

    Liken

  4. Schöne bis spitzenmäßige Fotos und interessante Bemerkungen hast Du wieder mitgebracht, lieber JENS.
    Wenn ich mir Deine Bilder hin und wieder so ansehe und Deine Bemerkungen dazu lese, könnte ich mir mehr und mehr vorstellen, dass KNUT, hätte er die Chance gehabt erwachsen zu werden, immer mehr auf seinen Vater, den wunderbaren LARS rausgekommen wäre.

    Liken

  5. Lieber Jens,
    Lars und sein Hut ist einfach herrlich, das sind so wunderschöne Bilder, wie hingebungsvoll er spielt, das ist ein Freude, ihm zuzusehen.
    Ich glaube, deine feinen Bilder von der Fütterung bei Lars, Vienna und Vilma sind ein prima Beweis dafür, daß die Bären Spaß haben an der öffentlichen Fütterung, und die Besucher haben ihn auch, da ist doch dann eigentlich allen Teilen mit gedient. Die Bilder von Lars hinter Vilma sind ganz besonders schön. Ich finde auch, daß Rostock hier alles richtig macht!
    Ganz lieben Dank für den tollen Bericht und deine Erläuterungen und die wunderschönen Bilder, liebe Grüße
    Monika.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.