Wihelma-Tag 21.9.2014 – Eisbär Corinna & Yoghi

Am Sonntag nach Feierabend schien die Sonne,
also ging es sofort in die Wilhelma.
Wie es sich herausgestellt hat, war Wihelma-Tag, man kann sagen Tag der offenen Tür.
Fast überall konnte man in die Tierpflegerbereiche und teilweise in die Innengehege.
Prompt bin ich sofort zum Eisbär. Dort traf ich DEN Tierpfleger (kennt Ihr alle aus dem TV) und fragte ihn nach Yoghi. Er sagte mir, das schon 4 Abtransporttermine geplatzt sind und Yoghi im Prinzip schon weg sein sollte. Yoghi ist das völlig egal, meistens relaxt er in seiner Lieblingsecke (seht Ihr später). Er hat da kein Handlungsdruck.
Corinna ist schon getrennt von Yoghi und wartet auf den Abtransport. Sie hat mit Yoghi abgeschlossen und will ins große Gehege. Sie hatten eine kurze und intensive Zeit und nun ist aber gut. Corinna neidet Yoghi das große Gehege und will da rein. Yoghi wiederum kann das kleine Gehege nicht leiden und macht dort seinen Unmut Luft. Insofern ist die Trennung (und Abtransport) absolut ok. Allerdings kann der sehr erfahrene Tierpfleger das Münchner Projekt, Mutter & Babys und Papa zu vereinen, nicht gutheißen. Er sieht, wie ich, die unwägbaren Risiken und plädiert lieber auf Zoos, die Eisbärenmänner halten, damit die Frauen ihre Kinder ungestört aufziehen können. Hannover lässt grüßen.
Wenn ich schon mal vor Ort bin 😉 nutzte ich gleich mal die Chance, den Namen Troll (der wohnt tagsüber im Dunkeln) zu erwähnen und darauf hinzuweisen, es vielleicht mal in Gedanken zu erwägen, Corinna im nächsten Jahr einen neuen Kumpel zu organisieren. Natürlich ist die Chance absolut unrealistisch, ABER ich wollte es wenigstens versuchen. Wenn man immer nur sagt, geht sowieso nicht, dann ändert sich auch nichts ❗
Wer weiß, auch wenn die Chance unter 1 % liegt, vielleicht konnte ich Troll helfen.
Warum soll die Wilhelma ihr Eisbärgehege nicht als Altersruhesitz von Problembären benutzen ❓ ❗
Ein Versuch war es wert ❗

Nun aber zum Bericht.

Diesen Flyer bekam jeder Zoobesucher am Sonntag in die Hand.

Bild 84891_01

Tag der offenen Tür im Eisbärengehege.

Bild 84719_01

Corinna will ins große Gehege. „Kannst Du mir helfen ❓ “

Bild 84722_01
Bild 84724_01

Corinna :“ Der Dicke dort drin hat sich häuslich eingerichtet 😦 Das gibt es doch garnicht ❗ “

Bild 84727a_01

Wie bei den Menschen.
Der Alte liegt faul auf dem Sofa und denkt nicht Traum daran zu gehen 🙂

Bild 84732_01

Corinna :“ Yoghi, Deine Koffer sind gepackt, ich habe Dir ein paar Schnittchen gemacht 😉 “

Bild 84737_01
Bild 84739_01

„DHL, UPS, Hermes ❗ Niemand da ❓ Hallo, hier ist ein Paket nach München ❗ “

Bild 84742_01
Bild 84744_01

Der sonst gesperrte Innenbereich.

Bild 84747_01

Hier soll Yoghi verladen werden.

Bild 84748_01

Hier putzt der Mensch.

Bild 84749_01

Das essen Bären in der Wilhelma.

Bild 84750_01

Corinna liegt vor der Transportbox. Wenn die Tür aufgeht, will sie dann eben verreisen. So geht das nicht weiter ❗

Bild 84753_01
Bild 84756_01
Bild 84759_01

Yoghi findet Stuttgart geil.
Demonstrativ legt er sich in Zentrum der Anlage.
Hier fühlt er sich wohl, hier will er nicht weg.
Yoghi ist mit der Gesamtsituation zufrieden.
Wenn Corinna gehen will, na und ❓
Andere Mütter haben auch schöne T……

Bild 84758_01
Bild 84762_01

Yoghi hat keinen Zeitdruck. Das Leben ist zu schön, um sich zu ärgern.

Bild 84764_01
Bild 84766_01
Bild 84768_01

Der Vater …

Bild 84769_01

… und sein Sohn.

DSC_4815a

Yoghi :“ Ihr müsst mich hier schon wegtragen! “

Bild 84772_01
Bild 84773_01
Bild 84779_01

Corinna is not amused
“ Schafft den Kerl hier raus ❗ “

Bild 84781_01
Bild 84786_01

Yoghi :“ Mich meint die sicher nicht. “
„Ich finds hier Klasse ❗ “

Bild 84787a_01

Die Tür ist zu, die Beziehung beendet.

Bild 84790_01

Corinna-Maus

Bild 84793_01

Yoghi-Bär

Bild 84795_01
Bild 84796_01

Fressen, gähnen, schlafen.

Bild 84798_01
Bild 84799_01
Bild 84800_01
Bild 84803_01

Corinna:“ Der Typ ist wahrlich sesshaft geworden! “

Bild 84805_01

Yoghi :“ Mir egal. Weckt mich zum Abendessen. “

Bild 84809_01
Bild 84810_01

Bild 84811_01

Teil zwei in Kürze, und DANACH erfolgt der nächste Bericht aus Hamburg u.a. mit Walrossen.

Bild 84776_01

Gruß Jens


7 Gedanken zu “Wihelma-Tag 21.9.2014 – Eisbär Corinna & Yoghi

  1. Hallo Jens!Na,das war ja dann ein kurzes Gastspiel für Joghi,ich bin überrascht,das er jetzt schon zurückgehen soll.Und Corinna ist wieder alleine,sie tut mir wirklich leid.Ob Joghi die Welt noch versteht,bei dem ganzen hin und her?Ich kann nur hoffen,das mit Nela und Nobby nichts passiert,wie kann man so ein Risiko eingehen?Jede Eisbärenmutter mit Jungtieren würde niemals auch nur in die Nähe von einem Männchen gehen,auch wenn Joghi sehr lieb ist,ein Eisbärmann hat eben mit den Jungtieren so gar nichts zu tun,ganz im Gegenteil,normalerweise tötet er sie in dem Alter.Was sind das für Fachleute?Und wenn es nicht funktioniert,dann sitzt Joghi wieder alleine und dreht am Rad,weil er seine Giovanna sieht und nicht zu ihr kann,fantastisch überlegt.Ich verstehe diese Eile absolut nicht,Joghi ist doch im Moment sehr gut untergebracht,für mich nicht mehr nachvollziehbar.Ich hoffe für die Tiere,das nicht wieder ein Unglück passiert.Joghi ist so ein schöner Bär,und Nela und Nobby sind so gut und behütet aufgewachsen,warum so ein Risiko eingehen,das wäre auch für Giovanna ein Schock,wenn mit den Jungtieren irgendetwas passiert,das wäre nicht mehr gutzumachen.Du hast es wieder sehr schön und lustig geschrieben,aber mir ist dabei so gar nicht zum Lachen zumute, mir tun nur noch die Tiere leid.Trotzdem Danke für die schönen Fotos und viele Grüße von Claudia aus dem Ruhrpott!

    Gefällt mir

  2. Guten Tag lieber Jens:wave:

    wie immer ein klasse Bericht von dir mit exzellenten Bildern.

    Corinna wird sich freuen die Anlage allein für sich zu haben, sind unsere Freunde doch Einzelgänger und nur in der Paarungszeit willig einen Partner zu ertragen;)

    Für die Eisbärenmänner, besonders die, die gerade Väter wurden, wäre ein Ausweichquartier sicher klasse, doch wo und wie und wer soll das bezahlen.

    Yoghi wünsche ich eine gute Heimkehr und ein ebenso gutes Wiedereinleben in seinen Stamm Tierpark.
    Das bestens ausgebildete EisbärenTeam dort wird alles richtig machen, darauf können wir Laien uns gewiss verlassen;)

    Persönlich bin ich gerade sehr froh, dass Lloyd inzwischen die Ruhe selbst ist. Paarungszeit vorbei, alles gut;)

    Hab einen schönen Tag, Jens.
    Liebe Grüße
    Brigitte aus dem Laleland:wave:

    Gefällt mir

  3. Hallo Jens!Da hat Brigitte E sicher auch irgendwo Recht,aber dann müßten ja unser geliebter Lars und auch Vitus im Moment die Hölle auf Erden durchmachen,da sie sich ja das Gehege sogar mit zwei Eisbären-Weibchen teilen müßen,und in Rostock auch noch Mutter und Tochter.Und ich glaube kaum,das Joghi überhaupt mitgekriegt hat,das er Vater geworden ist.Ich persönlich vertraue da lieber nur noch auf das,was ich mit eigenen Augen sehe.Ich freue mich sehr,das in Bremerhaven alles so gut klappt und wünsche der Eisbärenfamilie nur das Beste für die Zukunft.Viele Grüße von Claudia aus dem Ruhrpott!

    Gefällt mir

  4. Hallo Jens,

    wunderbare Fotos hast du aus der Wilhelma mitgebracht. :yes:

    Wenn die Bären getrennt sind, ist das natürlich dann auch keine gute Lösung mehr für beide. Ich drücke ganz fest die Daumen, dass Yoghi in München wirklich wie geplant, an seine Familie gewöhnt werden kann. Und ich hoffe ebenso, dass ich ihn am Wochenende nochmal in Stuttgart sehen kann. :yes: Auch wenn er sich auf dem „Sofa rumfläzt“ 😉 Wie Männer halt so sind… :))

    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  5. Grüße Jens,
    Vielen Dank für Ihren neuen Bericht über Yoghi. Sie wissen, wie Corinna fühlt! Sie möchte Yoghi so lassen sie Ruhe und Frieden zu haben. Ihre Bilder sind wunderbar. Ich denke, Yoghi hat sehr wenig seit dem Tag, Sie und ich stand da und beobachtete ihn bewegt. Ich wünschte, ich könnte es für die Wilhelma-Tag gewesen. Vielen Dank für die neuesten Nachrichten aus der Wilhelma.
    Grüße aus Amerika,
    Molly

    Gefällt mir

  6. Hallo Jens,

    du hast wirklich schöne Bilder von zwei schönen Bären gemacht! Ich finde es auch sehr gut, dass du mal „so eben“ Troll erwähnt hast, denn dieser Gedanke ist uns auch schon gekommen! Wir glauben auch, dass dem großen, lieben Bär einfach ein wenig die Sonne fehlt.
    Ich kann nur hoffen, dass das „Münchner Experiment“ gut geht, ich bin da ganz deiner Meinung.

    Vielen Dank für ein schönes EisbärenAlbum aus der Wilhelma!

    LG
    Heidi aus Erlangen

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.