Aufregung im Zoo Hellabrunn

Euer Voting war eindeutig! Dankeschön für Euer Interesse und das Feedback 🙂

Ich gebe es zu, ich bin weder bei Facebook noch Twitter oder sonstwo.
Ja, ich habe Internet, aber ich war überrascht, über den Wirbel im Zoo München. Man soll ja Giovanna und ihre Kinder getrennt haben. Kistentraining für die Kinder, Schmusen für die Eltern, aber Ärger mit den Menschen

http://www.greensmilies.com/smile/smiley_emoticons_erschreckt.gif

Kistentraining

Also habe ich meinen Plan, nach Karlsruhe zu fahren, gestrichen und bin nach München gefahren. Klarheit musste her!
Ich kann zwar nicht beurteilen, wie hoch die Wellen, die die Trennung der Eisbärenfamilie geschlagen hat, sind und nur deswegen Giovanna bei ihren Kindern war oder ob alles nur ein „Missverständnis“ war und alles nach Plan lief. Auf jeden Fall konnte ich im Gehege mehrere Eisbären sehen.

Bild 99776_01
Bild 99778_01

Zunächst war schwer zu sagen, wer wer ist.
Eins vorneweg. Ich konnte bei den Eisbärenkindern über Stunden hinweg, keine Geschlechtsmerkmale gesehen.
Also kann ich nur spekulieren.
Aber bei Giovanna bin ich mir sehr sicher. Sie hat ihre abgeschubberte Nase (seit sie ein Teenager ist) und die „Milchbar“ 🙂
Bei den Kindern setze ich einfach mal voraus, das der Junge (biologisch normal) einfach größer ist.
Wenn ich Euch also Fotos beschreibe, dann setzt bitte bei den Kindern immer ein Fragezeichen.

Giovanna (definitiv) links, oben Nobby und Nela.

Bild 99785_01
Bild 99788_01

Giovanna (ihre Nase!) im Anmarsch.

Bild 99789_01

Die Kinder kuscheln.

Bild 99793_01
Bild 99795_01
Bild 99797_01

Giovanna (links) und ihr Junge Nobby.
Er hat sie fast im Wachstum eingeholt.

Bild 99799_01

Eisbärenpos im Duett 🙂

Bild 99802_01

Da Yoghi im Innengehege eingesperrt wurde, können die Tierpfleger im benachbarten Gehege für Ordnung sorgen und neues Futter verteilen. Giovanna und ihre Kinder können alles riechen, was die Tierpfleger machen.

Bild 99804_01
Bild 99808_01
Bild 99809_01

Giovanna und ihr „kleiner“ Junge.

Bild 99814_01

Nobby hat seine Mama sehr lieb und möchte kuscheln.

Bild 99815_01

Nela ist deutlich kleiner.

Bild 99817_01

Endlich gibt es Futter.
Die Bärchen stürmen das Buffet.

Bild 99836_01

Zunächst futtern die Eisbären den Salat …

Bild 99838_01

… und danach werden die Melonen verputzt.

Bild 99839_01

Zum Schluss wird das Fleisch gefressen.

Bild 99841_01
Bild 99845_01

Die Eisbären harmonieren. Sie fressen gemeinsam und haben keinen Streit.

Bild 99847_01
Bild 99850_01
Bild 99859_01

Giovanna (rechts) und ihr Nobby.

Bild 99861_01
Bild 99863_01

Eins der Kinder riecht den Vater und will rüber.

Bild 99867_01
Bild 99869_01

Bild 99870_01

Giovanna fühlt sich wohl.

Bild 99871_01
Bild 99874_01

Ihr Sohn.

Bild 99877_01
Bild 99883_01
Bild 99884_01
Bild 99886_01
Bild 99888_01
Bild 99889_01

Giovanna

Bild 99893_01
Bild 99895_01

Giovannas Familie ist intakt. Noch ist eine endgültige Trennung nicht nötig.

Bild 99897_01

Die Mähnenrobbenfütterung.

Bild 99903_01
Bild 99905_01

Mehr – auch von Yoghi – in Kürze.


7 Gedanken zu “Aufregung im Zoo Hellabrunn

  1. Danke lieber Jens,das Du sofort nach München gefahren bist um Klarheit zu schaffen.Man kann und will sich das garnicht vorstellen,dass es diese zauberhafte Familie in dieser Form bald nicht mehr geben wird.Die Kinder ,die ihre Mama so lieben und Giovanna ihre Kinder.Ich glaube auch nicht,dass man angeblich noch nicht weiß,wo Nela und Nobby hinkommen.Soll man doch Giovanna das Ende überlassen.Immer diese Menschen,die sich in alles einmischen müssen.Das die Hellabrunner Zoobesucher entsetzt sind,kann ich mir gut vorstellen.Lieber Jens ,Du wirst ja weiter berichten,wollen hoffen,daß alles gut aus geht.Ich liebe diese Eisbär Familie sehr.Lg.Ursel Knutfan

  2. Hallo Jens!

    vielen Dank für die ersten Fotos aus Hellabrunn. Die wiedervereinte Familie wirkt noch sehr harmonisch und ich hoffe, es gibt auch so eine Lösung für das Kistentraining.

    Das Kuschelfoto von Giovanna und Nobby gefällt mir besonder gut.

    LG Elke

  3. Lieber Jens,
    danke für den neuesten Stand in Hellabrunn, da ich letzten Freitag im Zoo war und total gestresste Bären sah und ich nicht wusste was sich da abspielte war ich schon sehr beunruhigt, erst als man mir dann aber sagte das dies zum abnabelungsprogramm gehört, die Jungbärchen zeitweise von der Mutter zu trennen um auch ein Kistentraining durchzuführen, so wie es auch in Homepage von Hellabrunn zu lesen ist war ich dann schon wieder beruhigt, irgendwann kommt eben die Zeit wo man Abschied nehmen muss, man hatte ja eine schöne Zeit mit unserer Bärenfamilie gehabt.
    Bis jetzt hat Hellabrunn doch alles richtig gemacht und man sollte doch Ihnen es überlassen wann der Zeitpunkt der Trennung kommt.

  4. Lieber Jens,

    vielen Dank!
    es ist schon klar,dass die Kinder eines Tages weg gehen.
    Aber sie sollen sich alle drei Zeit dafür lassen und es der Natur überlassen,wann es soweit ist!
    Nun bin ich auf deinen Yoghi-bericht gespannt!

    Liebe Grüße von Brigitte.

  5. Lieber Jens!

    Dankeschön für Deinen Bericht mit den vielen wunderschönen Fotos. Ich freue mich auch auf die Fortsetzung.

    Liebe Grüße Heidi

  6. Ob wohl die Aufregung unter den Eisbaerenfreundin Hellabrunn bewegt hat, doch nicht so entschlossen die Trennung von Mama und ihren Kindern durchzufuehren? Und wenn nicht, warum konnte man dann nicht mal kurz eine Erklaerung abgeben, die muessen dort doch wissen, dass wir Eisbaerfreunde ALLES wissen moechten

    Die Fotos sind wie immer schoen und mir gefaellt auch besonders, wie Nobby mit Mama schmust und Giovanna war bezw ist fuer ihr junges Alter ja wirklich eine aussergewoehnliche wunderbare Mama

    Danke Jens dass Du gleich nach Hellabrunn los geduest bist, man muss ja auch die bleibende Zeit die Eisbaeren als Familie zu erleben, nutzen .

    Ob es nun stimmt, dass Nela nach Emmen und Nobby nach England/Schottland kommen, wird , wird sich demnaechst zeigen oder ob es nur ein Geruecht ist unter einiger unserer verrueckten Eisbaerfans , zu denen ich gerne gehoere, ich gestehe alles

    liebe Gruesse
    Biene

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.