Zoo d’Amnéville VIII – Greifvogelshow

Der Zoo d’Amnéville biete 2 x täglich eine Greifvogel-Vorführung.
Die Flug-Show ist auf höchstem Niveau.
Es werden nach und nach ca. 60 Vögel frei gelassen.
Die Falkner zeigen dabei – der Tierart angemessen – verschiedene Jagdtechniken.
Während also der Seeadler seinen Fisch aus dem kleinen Teich holt, versucht der Sekretär eine Gummi-Schlange totzutreten.
Wichtig dabei ist zu wissen, alle Vögel sind voll flugfähig und könnten jederzeit auf Nimmerwiedersehen abhauen. Das die Tiere dieses nicht tun, liegt einfach daran, das sie ihr Leben im Zoo als gut betrachten, ihren Falknern vertrauen und ihre Instinkte, Bedürfnisse erfüllt werden.

Tieren im Zoo d’Amnéville geht es einfach gut 🙂

Die Zoobesucher erwarten angespannt den Beginn der Show.

Bild 118761_01
Bild 118762_01

Der Einmarsch der Falkner.

Bild 118763_01
Bild 118764_01

Die Vögel dürfen während der Show nach Lust und Laune herumfliegen.
Es fällt auf, das die Tiere gerne wieder zu ihren Falknern zurückkehren und KEIN einziges Tier irgendwie eingefangen oder ausgetrickst werden musste.
Alle Tiere machen freiwillig bei der Show mit, alternativ würden sie ansonsten einfach für immer abhauen.

Bild 118765_01
Bild 118766_01
Bild 118767_01
Bild 118768_01
Bild 118769_01

Der Zoo kleckert nicht, er klotzt!
Natürlich sind die Falkner beritten, das macht Vögeln und Pferden Spaß 😉

Bild 118770_01
Bild 118771_01
Bild 118772_01
Bild 118773_01

Der Sekretär …

https://de.wikipedia.org/wiki/Sekret%C3%A4r_(Vogel)

… liebt es mit den Füßen, Schlangen zu töten.
Natürlich hat der Zoo d’Amnéville keine Kosten und Mühen gescheut und eine Schlange aus Gummi gekauft.
Der Falkner hat das Tier an einer Schnur befestigt und schüttelt das Gummitier.
Das Ergebnis: täuschend echt – sieht wie eine lebende Schlange aus!
Der Sekretär ist begeistert.
Top motiviert killt er wieder und wieder die Kunstschlange.

Bild 118774_01

Schaut genau hin 😉
Vor den Füßen des Falkners schlängelt die Kunstschlange.

Bild 118775_01

Der Sekretär kriegt sich nicht mehr ein.
Er ist voll in seinem Element.

Bild 118776_01
Bild 118777_01

Und ja, auch der Sekretär kann super fliegen und könnte wegfliegen.
Aber warum sollte er es tun?
Hier geht es ihm gut.

Bild 118778_01

Dieser Greif jagd und tötet im Flug.
Der Falkner zeigt diese Technik.

Bild 118779_01
Bild 118780_01
Bild 118781_01

Die Geier lieben Aas.
Natürlich wird in der Show nichts derartiges angeboten.
Die Geier machen trotzdem gerne mit.

Bild 118782_01
Bild 118783_01

In diesem Zoo zu arbeiten, heißt Action pur 🙂

Bild 118784_01
Bild 118785_01
Bild 118786_01

Dieser Riese fliegt in der Show alleine.
Er ist einfach zu riesig und eventuell eine Gefahr für die kleinen Greife.

Bild 118787_01
Bild 118788_01
Bild 118789_01
Bild 118790_01
Bild 118791_01
Bild 118792_01
Bild 118793_01
Bild 118794_01

Eine andere Greifvogelart und eine andere Jagdtechnik,
der Falkner zeigt es dem interessierten Publikum.

Bild 118795_01

Gefangen!

Bild 118796_01
Bild 118797_01
Bild 118798_01
Bild 118799_01


4 Gedanken zu “Zoo d’Amnéville VIII – Greifvogelshow

  1. Hallo Jens,

    die Greifvogelshow war noch beeindruckender, als ich vorher gedacht habe. Dass so viele Arten gezeigt werden, die alle jederzeit verschwinden könnten, wenn sie möchten, war einfach klasse. Super Fotos, vielen Dank fürs Zeigen.

    Liebe Grüße
    Elke

    Gefällt mir

  2. Lieber Jens, das ist ja der helle Wahnsinn,so toll diese Greifvogel Show. Absolut bemerkenswert ist, wie die Greifvögel da mitmachen und kein einziger Vogel fliegt auf niemmerwiedersehen weg.Auch die Falkner zu Pferde sind schon toll anzusehen, erinnert irgendwie an Gladiatorenrennen, das kann ich mir gut vorstellen,dass Dir das großen Spaß gemacht hat,so etwas sieht man wirklich nicht alle Tage , in unseren deutschen Zoos wüsste ich überhaupt nicht.Da sind wir schon froh eine Seelöwen Show zu haben.Natürlich überhaupt kein Vergleich dazu.Danke Dir für Deinen wunderbaren Bericht.LG. Ursel

    Gefällt mir

  3. Lieber Jens,
    das ist eine großartige Greifvogelshow, ich bin ganz begeistert! Das zeugt wirklich von großem Vertrauen und sich wohlfühlen, wenn die Vögel freiwillig zurückkehren und die Gelegenheit des Fluges nicht zum „ausbüxen“ benutzen! Großartig!
    Auch die Kulisse ist toll und die entsprechende Kostümierung der Falkner, hoch zu Roß sieht das ja toll aus und erinnert auch an das Mittelalter, in dem die Falknerei ja wohl auch eine Blütezeit hatte. Auch die Pferde müssen viel Vertrauen haben, die anfliegenden großen Vögel wirken für ein Fluchttier doch erst mal bedrohlich!
    Der Sekretär war ja wohl voll in seinem Element, tolle Bilder!
    Danke für den interessanten Bericht und die herrlichen Bilder, liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.