Zoo Leipzig 2017 IV


Hyänen sind, wenn man ihnen ins Gesicht schaut, sehr schöne Tiere 🙂

P1180461a_1209
Bild 134662_01
Bild 134663_01

Bild 134665_01
Bild 134666_01
Bild 134667_01
Bild 134668_01
Bild 134701_01
Bild 134702_01

Zebra – Giraffen WG

Bild 134669_01
Bild 134670_01

Natürlich wohnen hier noch weitere Tierarten und verstehen sich ausgezeichnet 😉

Bild 134671_01
Bild 134672_01
Bild 134700_01

Nun geht es zur Bärenburg.
War sie früher modern und richtungsweisend, so ist nun veraltet und für die Bärenhaltung überholt.
Nach und nach verließen die Tiere die alten und zu kleinen Gehege und wohnen nun in schöneren Gehegen. Der Zoo hat – wenn man es so sehen will – ein Museum aus der Bärenburg gemacht. Hier kann man Einblicke in das Leben der Tiere und Tierpfleger bekommen.
Auf geht´s

Lasst uns mal nach dem (ehemaligen) Eisbärengehege schauen.

Bild 134673_01

Bild 134674_01
Bild 134675_01
Bild 134676_01

Da ist schon mal ein Eisbär 🙂

Bild 134677_01

Eins, der Außengehege.

Bild 134678_01

Die hintere Begrenzung der Gehege.

Bild 134679_01

Bild 134680_01

Eins, der Innengehege.

Bild 134681_01

Bild 134682_01
Bild 134683_01

Die Futterküche mit einer Speisekarte.

Bild 134684_01
Bild 134685_01
Bild 134686_01

Die Schicht eines Tierpflegers.

Bild 134687_01

Braunbär

Bild 134688_01

Selbsterklärend

Bild 134689_01

Das Zuhause des Eisbären Nunik.

P1180489a_1210

Bild 134691_01

Das Zuhause eines Lippenbären.

Bild 134692_01
Bild 134693_01
Bild 134694_01

Und heute

Bild 134695_01
Bild 134696_01
Bild 134697_01

Das Gesamtbauwerk im Schnitt.

Bild 134698_01

Natürlich ist die Bärenburg heute nicht mehr zeitgemäß und es wohnen zu Recht keine Großbären mehr dort. Als Zeitzeugnis ist die Bärenburg aber wertvoll und zeigt, das sich Zoos in der Tierhaltung niemals auf dem Erreichten ausruhen und immer besser auf ihre Schützlinge eingehen wollen. Wenn man einem Zoochef Geld gibt, wird sie/er immer das Wohl der Tiere im Auge behalten und den Lebensraum ihrer/seiner Tiere optimieren. Alte Gehege abreißen und nach neuesten Erkenntnissen neue Lebensräume erbauen. Das gelingt mal sehr gut und manchmal auch weniger optimal. Aber so wie die Zeit nie stehenbleibt, werden Zoos niemals aufgeben besser zu werden!

Im Falle der Bärenburg kam Abriss nicht in Frage.
Die neue Nutzung ist einfach genial = Museum und riesiger Spielplatz.

Bild 134699_01


3 Gedanken zu “Zoo Leipzig 2017 IV

  1. Lieber Jens,
    ich mag Hyänen sehr, und du hast so schöne Bilder von ihren Gesichtern! Mir gefällt auch ihr getüpfeltes Fell so gut!
    Feine WG bei den Zebras und Giraffen, das ist ein gutes Konzept, Tiere so zusammen leben zu lassen, wenn die Verständigung klappt! Und das Gehege ist großartig!
    Oh, ja, das ist schon sehr gut heute, daß so etwas wie die Bärenburg nun gänzlich überholt ist, damals wußte man es eben nicht besser. Ein Museum draus zu machen ist eine gute Idee! Klasse, daß du uns das zeigst, das ist so interessant, die Futterküche ist toll! Kann man erkennen, daß auch damals gut für die Tiere gesorgt wurde!
    Jaaa, das ist echt selbsterklärend mit der Mutterstube! Wirklich toll, die Nutzung der alten Bärenburg heute, finde ich echt prima!
    Das war ein sehr interessanter Rundgang, lieben Dank und liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 1 Person

  2. Guten Morgen Jens!

    Ich kann dir nur beipflichten. Ein Gang durch die alte Bärenburg ist ein guter Blick zurück in frühere Tierhaltungen. Ich finde es toll, dass man sie erhalten hat und mit dem Abenteuerspielplatz und den Verpflegungsbuden nun einen tollen Aufenthaltsort für die Besucher geschaffen hat.

    Die Hyänenfotos sind sehr schön geworden.

    Ich wünsche dir einen schönen Tag, bring was Tolles mit. 😉
    LG Elke

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s