Tonja & Wolodja und Aika II

Heute setze ich meinen Bericht über den Winterurlaub fort. An diesem Nachmittag wollte ich eigentlich Troll besuchen, aber Tonja spielte so schön, das sich der Besuch schon allein dafür gelohnt hat.
Stolz zeigt Tonja ihrem Tierpfleger (der neben mir steht) ihr Spielzeug. Die Bärin kam extra angelaufen. Man konnte sich des Eindrucks nicht verschließen, das sie ohne Gehegeabsperrung zu uns gelaufen wäre, zum Spielen. Hunde zeigen in diesem Punkt ein ähnliches Verhalten. Spielzeug präsentieren und zum Mitspielen auffordern.

Tonja mag ihren Tierpfleger

Bild 72051_01
Bild 72052_01
Bild 72053_01

Was macht Tonja solange da unten ❓ Wolodja muss alles genau wissen.

Bild 72056_01
Bild 72058_01
Bild 72061_01

Und Aika auch. Eisbären sind sehr neugierige Wesen.

Bild 72071_01
Bild 72078_01
Bild 72081_01

Aika mittendrin. Wolodja schläft.

Bild 72082_01
Bild 72092_01

Tonja ist hungrig. Mit Mühe kann sie ihre Ungeduld kontrollieren. Hier da und dort, sie muss überall gucken. Sie will was zum Futtern.

Bild 72064_01
Bild 72089_01
Bild 72103_01

Aikas Po. Der Tierpfleger redet mit seinem Liebling, sie beschnüffelt ihn.

Bild 72105_01

Nachdem der Tierpfleger eine Melone ins Gehege gebracht hat, darf Troll raus. Fast alle Eisbären sind Melonen-Fans.

Bild 72108_01
Bild 72110_01

Hinten kann man noch den Tierpfleger sehen, der kontrolliert, ob sein Schützling die Leckerei gefunden hat.

Bild 72114_01

Auch wenn Troll sehr mitgenommen aussieht und seine Bewegungen wacklig sind, Appetit hat er noch. Troll schlabbert zufrieden diese Delikatesse. Mmmmmmmmmmmmmmmh :DD

Bild 72119_01
Bild 72124_01

Der Pfleger erklärte mir Trolls Fell Problem. Der Bär will nicht ins Wasser. Alternativ müsste er dann durch den Wasserschlauch gereinigt werden, ABER das will man vermeiden, da man befürchtet, das man dann jegliches Vertrauen des Eisbären verspielt. Wenn man zum Beispiel das Gehege räumen will (zum Putzen) und nach Troll ruft, besteht dann eben die Gefahr, das er nicht mehr reagiert und extremes Misstrauen zeigt. Man muss bei Trolls Fellproblemen Pro und Contra abwägen. Troll will nicht nass sein, das ist das Problem 💡

Bild 72128_01
Bild 72137_01

Kurz noch etwas gucken…

Bild 72143_01

… dann ist Troll erschöpft und will schlafen. Troll wirkt sehr angeschlagen, auch wenn man die wesentlich ältere Aika mal als Vergleich bemüht.

Bild 72145_01

Schlaf schön Troll :wave:

Bild 72148_01


5 Gedanken zu “Tonja & Wolodja und Aika II

  1. Hallo Jens,

    schön, dass du mit dem Tierpfleger sprechen konntest und er dir erklärt hat, warum Troll so aussieht. :yes: Es ist natürlich sehr wichtig, dass er das Vertrauen zu seinem Pfleger nicht verliert.

    Tonja spielt sehr schön und scheint zufrieden mit ihrer Bärenwelt zu sein.

    Lg Elke

  2. Lieber Jens. Vielen Dank für Deine schönen Fotos. Ich wünsche Dir eine ganz tolle Zeit. Ganz liebe Grüße
    Doro
    Übrigens würde ich dir viel öfter schreiben, wenn das nicht so umständlich wäre.

  3. Hallo Jens!Die süße Tonja-Maus bereitet uns immer wieder schöne Momente.Wolodja ist ein klasse Bär,zwischendurch ein kleines Gespräch,und gucken,was Tonja so treibt.Schön,den beiden zuzusehen.Und Tonja zeigt stolz ihr Spielzeug,hat wirklich was von einem Hund,kann meiner auch so gut,und wehe,man reagiert dann nicht.Aika sieht toll aus,man hat den Eindruck,sie wird immer jünger.Danke für die Info zu Troll,wenn er nicht naß sein möchte,das ist natürlich Schwierig.Und das Vertrauen zu den Tierpflegern darf man sich auf keinem Fall kaputtmachen,das ist sehr wichtig.Aber er sieht wirklich müde aus.Ich hoffe,das man noch eine andere Lösung für ihn findet,damit er mehr Tageslicht und auch Sonne kriegt,das wäre bestimmt gut für seine alten und müden Knochen.Danke für den Bericht und liebe Grüße von Claudia aus Gladbeck!

  4. Lieber Jens,
    herrlich, wie Tonja ihr Spielzeug zeigt, daß erinnert wirklich an einen Hund, sie schleppen ja auch immer alles an zum zeigen!
    Aika wird wohl wirklich immer jünger, sie sieht echt fein aus!
    Ach, das ist gut, daß du mal eine Erklärung von den TP bekommen konntest wegen Troll, ja, so ist das dann natürlich schwierig! Und das Vertrauen erschüttern, das geht ja nun wirklich nicht! Vielleicht hat er ja wieder Lust, bissel ins Wasser zu gehen, wenn die Temperaturen wieder höher sind, bei seinen alten Knochen ist das kalte Wasser bestimmt nicht so angenehm. Und wenn jetzt die Sonne wieder länger scheint, kriegt er hoffentlich auch wieder mehr davon ab, das würde ihm doch sicher auch gut tun. Aber jedenfalls schmeckt ihm seine Melone wie eh und je, das ist fein, ich fand es so rührend, wie der Pfleger hinten guckte, ober er sie auch gefunden hat!
    Danke für den feinen Bericht, vor allem von Troll, liebe Grüße
    Monika.

Kommentar verfassen