Eisbär Corinna & Yoghi am 25.07. II

Yoghi spielt in aller Ruhe an der Glasscheibe. Gezielt hat er sich zu den Zoobesuchern gesetzt. Offensichtlich kann er die Zweibeiner gut leiden, sucht deren Nähe und genießt ihre Aufmerksamkeit. Dieser Bär ist absolut ausgeglichen.

Bild 81872_01
Bild 81873_01

Nun will er mit dem großen Fass spielen.

Bild 81880_01
Bild 81885_01
Bild 81888_01

Yoghis Fell ist wunderschön.

Bild 81891_01

Und natürlich auch sein Gesucht.

Bild 81896a_01

Yoghi – Bär

Bild 81898_01
Bild 81900_01

Jetzt möchte Yoghi wieder spielen, genug für die Fotografen gepost B)

Bild 81905_01

Ok, ein Foto geht noch 😉

Bild 81906_01

Langsam paddelt er durch seinen Pool.

Bild 81907_01
Bild 81908_01

Jeder Eisbär in Stuttgart liebt blaue Fässer.

Bild 81909_01
Bild 81910_01
Bild 81913_01
Bild 81915_01
Bild 81916_01
Bild 81918_01

Yoghi will das Fass anheben…

Bild 81921_01
Bild 81924_01

… zerdrücken …

Bild 81926_01
Bild 81928_01
Bild 81929_01
Bild 81932_01
Bild 81934_01

… und WERFEN ❗

Bild 81936_01

Achtung 💡

Bild 81937_01
Bild 81938_01

Fass kommt 88|

Bild 81939_01

Platsch :>>

Bild 81940_01

Yoghi denkt kurz darüber nach, was er noch tun könnte …

Bild 81943_01

… nöööööööööö … Audienz beendet.
Yoghi geht jetzt schlafen.

Bild 81945_01

Schlaf schön Yoghi :wave:

Bild 81946_01

Der junge Mann hier ist scheinbar noch nicht müde :p

Bild 81949_01

Ich wünsche Euch einen guten Wochenstart.
Gruß Jens


7 Gedanken zu “Eisbär Corinna & Yoghi am 25.07. II

  1. Ein schönes ‚MitternachtsSchmankerl‘ zum Beginn der neuen Arbeitswoche hast Du hier eingestellt. Herrliche Bilder vom herlichen ‚Hellabrunner YOGHI in der Wilhelma‘. Offensichtlich genießt er die alleinige Aufmerksamkeit der Besucher. Da wird er sich, ir er erst einmal wieder zurück in München sein, erst wieder umstellen müssen 😉 . . . Vielen Dank für die morgendliche Augenweide.

  2. Guten Morgen Jens, :wave:

    eine schöne Fortsetzung des Wilhelma-Berichtes. Yoghi sieht wirklich klasse aus und fühlt sich wohl. Er genießt es zu spielen und die Besucher sind für ihn keine Belastung, sondern eine Bereicherung. Ob das „Vorsicht, Eisbär wirft mit Spielzeug“-Schild ihm eine Aufforderung war? 😉

    LG Elke

  3. Hallo Jens!Das sind Fotos,die das Herz jedes Eisbärenfans höher schlagen läßt,und wovon jeder,der Eisbären liebt,nicht genug kriegen kann.Joghi ist wirklich ein sehr schöner Bär,vollkommen ausgeglichen und freundlich,einfach nur liebenswert.Man gibt sich in der Wilhelma offensittlich sehr viel Mühe,ihm den Aufenthalt dort so angenehm wie möglich zu machen,klasse.Sein Fell sieht wirklich wunderschön aus,und er ist auch gut genährt.Ich weiß noch,nachdem Lars in Wuppertal so krank war,und bevor dann Vilma kam,war er ja auch eine ganze Zeit alleine,und ich hatte nicht den Eindruck,das ihm etwas gefehlt hat.Eisbären sind nun mal Einzelgänger,und fühlen sich auch wohl,wenn sie mal eine Auszeit bekommen,und einfach nur ihr Leben genießen können.Ohne den ständigen Druck,immer nur für Nachwuchs zu sorgen.Ich freue mich sehr für Joghi,das er sich in der Wilhelma so wohl fühlt,und hoffe,das er es noch eine zeitlang genießen kann.Ich finde es o.k.,wenn die Tiere auch mal ihre Ruhe voreinander bekommen,man sieht ja auf den Fotos,das es Joghi wohl gut tut.So sieht ein zufriedener und glücklicher Eisbär aus.Vielleicht erwartet man teilweise einfach zu viel von den Tieren.Vielen Dank für diese schönen Fotos,man freut sich richtig mit für Joghi,ich hoffe,das ihm die Umstellung nicht so schwer fällt,wenn er dann wieder nach München zurückgeht.Ich finde dieses ewige hin und her furchtbar,und für die Tiere ist es purer Streß.Aber wenn man Nachwuchs haben möchte,geht es ja nicht anders,das ist die Kehrseite der Medailie.Ich glaube,ich habe mich hier gerade verliebt in einen wunderschönen Eisbären,lach.Viele Grüße von Claudia aus dem Ruhrpott!

  4. Nachtrag!Jetzt habe ich doch glatt den schönen Pfau vergessen,wunderschön,wie er das Rad schlägt.Und übrigens,blaue Fässer sind nicht nur in der Wilhelma gefragt,Vilma hat sie in Wuppertal auch heiß und innig geliebt.Und Anori wir ihr da bestimmt in nichts nachstehen.Gruß Claudia aus dem Ruhrpott!

  5. Lieber Jens,
    ich freu mich wirklich für Yoghi, daß er es so fein hat, Eisbär in der Sommerfrische, lach, weitab von familiären Verpflichtungen! Und er fühlt sich sichtlich wohl!
    Blau scheint irgendwie eine Eisbären-Lieblingsfarbe zu sein, vielleicht erinnert sie ans Meer?
    Danke für Teil 2, wundervolle Bilder von einem entspannten und glücklichen Yoghi.
    Der radschlagende Pfau sieht herrlich aus!

    Ich wünsch dir eine gute neue Woche mit lieben Grüßen
    Monika.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.