Eisbär Noria, Sizzel und Akiak – I – Zoo Rostock – 10.11.´18

Endlich bei den Eisbären.
Hier seht Ihr Noria (links) und Sizzel.

Bild 159513_01

Sizzel-Maus

Bild 159514_01
Bild 159515_01

Noria

Bild 159516_01
Bild 159517_01
Bild 159518_01
Bild 159519_01

Eisbären sind unglaublich neugierige Tiere.
So wie die Zoobesucher die Bären beobachten, gilt das auch anders herum.

Bild 159520_01
Bild 159521_01
Bild 159522_01
Bild 159523_01
Bild 159524_01

Bild 159525_01
Bild 159527_01
Bild 159528_01
Bild 159529_01
Bild 159530_01

Bild 159531_01
Bild 159532_01
Bild 159533_01
Bild 159534_01
Bild 159535_01

P1010750a_2672
Bild 159537_01
Bild 159538_01
Bild 159539_01
Bild 159540_01

Bild 159541_01
Bild 159542_01
Bild 159543_01
Bild 159544_01
Bild 159545_01

Bild 159546_01
Bild 159547_01
Bild 159548_01
Bild 159549_01
Bild 159552_01

Bild 159553_01
Bild 159554_01

Während Sizzel an verschiedenen Tagen einen eher gelblichen Eindruck (vom Wälzen) auf dem Rollrasen macht, ist Noria oft eher bräunlich.
Hier seht Ihr den Grund.
Obwohl Noria gerne und oft badet, geht sie danach sofort in die Holzschnitzel.
Die Bärin liebt diese Art der Fellpflege.
Übrigens hat das Wälzen der Eisbären in Freiheit am Polarkreis einen echten Sinn und ist überlebensnotwendig.

Durch das Wälzen wird das Wasser aus dem Fell der Eisbären gedrückt,
sie „rubbeln“ sich quasi „trocken“.
Würde der Eisbär das bei Minus 40 Grad „vergessen“,
würde er innerhalb von Minuten ein- bzw. festfrieren.
Wälzen ist für Eisbären der Trick, der Kälte zu trotzen.

Bild 159555_01
Bild 159556_01
Bild 159557_01
Bild 159558_01
Bild 159559_01

Bild 159560_01
Bild 159561_01
Bild 159562_01
Bild 159563_01
Bild 159564_01

Natürlich haben Eisbären keine Holzspäne am Polarkreis,
daher wälzen sie sich im Schnee.
Das „Trockenrubbeln“ funktioniert im Schnee bestens und ist ein festen Ritual im Leben jedes Eisbären.

Bild 159564_01
Bild 159565_01
Bild 159566_01
Bild 159567_01
Bild 159568_01

Natürlich wäre Wälzen im Schnee die ideale Variante, um trocken und sauber zu sein.
Für Zooeisbären gibt es selten Schnee, daher begnügen sie sich mit Felsen, Rasen oder eben 🙂 Holzspäne.
Allerdings beeinträchtigt das die Optik des Fells und lässt die Tiere schnell braun erscheinen.

Bild 159568_01
Bild 159569_01
Bild 159570_01
Bild 159571_01
Bild 159572_01

Bild 159573_01
Bild 159574_01
Bild 159575_01
Bild 159576_01
Bild 159577_01

Bild 159578_01
Bild 159579_01
Bild 159580_01
Bild 159581_01
Bild 159582_01

Bild 159584_01
Bild 159585_01
Bild 159586_01
Bild 159587_01
Bild 159588_01

Bild 159589_01
Bild 159590_01
Bild 159591_01
Bild 159592_01
Bild 159593_01

Bild 159594_01
Bild 159595_01
Bild 159596_01
Bild 159597_01
Bild 159598_01

Bild 159599_01
Bild 159600_01
Bild 159601_01
P1010834a_2674
Bild 159602_01

Bild 159603_01
Bild 159604_01
Bild 159606_01


7 Gedanken zu “Eisbär Noria, Sizzel und Akiak – I – Zoo Rostock – 10.11.´18

  1. Lieber Jens,
    herrlich, die Bilder von der Neugierde aufeinander auf beiden Seiten, bei Eisbär und Mensch, so klasse! Und über „Eisbär guckt in die Röhre“ hab ich jetzt so lachen müssen! Tolles Bild!
    Ich hab immer so den Eindruck, gerade bei kleinen Menschen vor der Glasscheibe mögen Eisbären ganz besonders gerne rumkaspern, hihihihi! Da ist wohl die Freude wirklich richtig prima beidseitig!
    Danke für die Erklärung, warum sich Eisbären so gerne wälzen!!! In hiesigen Gefilden im Zoo mutieren die Bären auf diese Art beim wälzen im Mulch schnell vom Eis- zum Braun- und sogar Schwarzbären, lach! Die Bilder sind wonnig, bis hin zum letzten als Beweisfoto: Ein Schwarzbär!
    Feiner Bericht und super Bilder wieder von dem Rostocker Dreigespann, lieben Dank und liebe Grüße, hab eine gute neue Woche,
    Monika.

    Gefällt 1 Person

    1. Eisbären sind Nasentieren …
      Das heißt, sie erkunden ihre Umwelt in erster Linie über ihren Geruchssinn.
      Das Rohr führt direkt zu ihren Zoobesuchern.
      Die Bären wollen also nicht nur SEHEN wie ihre Fans aussehen sondern AUCH ERSCHNÜFFELN 😉

      Gefällt 1 Person

  2. Herrliche Fotos von den Rostocker Mädels,hast Du mitgebracht. Besonders gefallen mir die Fotos im Wasser und neugierig sind die Bärchen. Lol.Ja,das Wälzen im Rindenmulch tut so gut,da wird der weiße Eisbär schnell zum Schwarzbär.hihi.Wünsche Dir eine angenehme Woche, ab Mittwoch soll es jaFrühling werden. Na mal sehen.
    Lg Ursel

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.