Brand im Zoo – Krefeld in Trauer – 1.1.´20

Während viele Menschen das neue Jahr mit ihren Hoffnungen und Wünschen begrüßt haben,
ist für die Mitarbeiter des Zoo´s Krefeld große Trauer angesagt.
Sie müssen sich von ihren Menschenaffen verabschieden.
Mein Mitgefühl gilt den TierpflegerInnen und den vielen Zoofreunden mit ihren Lieblingstieren.

https://www.tagesschau.de/inland/affenhaus-zoo-krefeld-101.html

Auch wenn wir auf jeden Fall die weiteren Ermittlungen abwarten sollten,
besteht die Möglichkeit, das menschliche Unvernunft diese Tragödie ausgelöst hat.

Erschreckend ist die Parallele, das überall auf der Erde die Wälder in Flammen stehen und Millionen Tiere sterben bzw. ihre Heimat verlieren und nun in Krefeld die Affen auf ähnliche Weise sterben mussten.

Für Alle, die noch einmal die Affen des Zoo Krefeld erleben wollen,
Hier ein Link zu Flickr.

https://polarbeargermany.com/2017/06/25/zoo-krefeld-ii/

Bild 136512_01

krefeld


8 Gedanken zu “Brand im Zoo – Krefeld in Trauer – 1.1.´20

  1. Hallo Jens,

    es ist unsagbar traurig. Mein Jahr hat leider mit vielen Tränen begonnen. 😪 Danke, dass du an die liebenswerten Bewohner erinnerst, die so grausam sterben mussten.

    LG Elke

    Gefällt 3 Personen

  2. Ja, danke Jens ,für Deine mitfühlenden Worte,als ich heute die Nachricht gelesen hatte,war ich nicht nur zu tiefst erschüttert und traurig, ich konnte auch meine Tränen nicht aufhalten.Ich kenne zwar nicht den Krefelder Zoo,,aber ähnliche Katastrophen können überall, tagtäglich passieren. Den Menschen ist nichts mehr heilig und es geht allen nur um ihren Spaß, die Tiere und die Natur sind ihnen doch gleichgültig. Dieses ganze Silvesterspektakel gehört für den privaten Zweck verboten.
    Warten wir das Ergebnis der Untersuchungen ab ,die Schuldigen kann man gar nicht hart genug bestrafen.
    Mein Mitgefühl gehört den Tierpflegern vom Krefelder Zoo. Ich hoffe es wird alsbald alles aufgeklärt und die Schuldigen gefunden werden. Bin sehr traurig! Ursel

    Gefällt 2 Personen

  3. Lieber Jens,
    danke für deinen einfühlsamen Bericht über dieses tragische Geschehen.
    Menschliche Unvernunft, wieviel Leid ist deshalb schon so unzähligen Tieren und Menschen geschehen, und geschieht es weiter jeden Tag.
    Deinen Link zu den FlickR-Bildern, ich hab sie noch in so guter Erinnerung, es ist unfaßbar traurig.
    Liebe Grüße
    Monika.

    Gefällt 2 Personen

  4. Lieber Jens,

    mein Mitgefühl gilt ganz besonders den 30 Affen und denen, die sie lieb gewonnen haben.

    Was ich nicht verstehe ist, dass der Zoo keinen Feuermelder im Gehege hatte. Für uns Menschen sind sie doch schon längst gesetzlich vorgeschrieben und teuer sind sie auch nicht, sogar mit Fernmeldung an Wachpersonal – angesichts des Wertes der Leben, die so schrecklich verloren gingen.

    Die Koalas, Känguruhs, Pferde und Menschen in Australien sind ja nicht eingesperrt. Dort ist die Lage nur so unfassbar verzweifelt, dass selbst die Feuerwehrleute in ihren Autos Schutz suchen und nur knapp überleben, wenn sie plötzlich vom Feuer eingeschlossen sind.

    Wir können vieles nicht ändern. Was wir aber können ist uns für Feuermelder in den Gehegen einsetzen – damit das nicht nochmal geschieht. An wenn kann man sich da am effektivsten wenden? Oder soll man erst Unterschriften sammeln?

    Viele traurige, aber konstruktive Grüsse,

    Jutta

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Jutta!
      Zunächst, ich gebe Dir Recht, das in jedem Gebäude, in dem sich Mensch und oder Tier aufhalten, Rauchmelder vorgeschrieben sein sollten.
      Das ist aber nicht in jedem Bundesland vorgeschrieben.
      In dem Haus, in dem ich lebe, ist kein Rauchmelder installiert und es wurde vorschriftsgemäß 2017 kernsaniert.
      In BaWü ist das nicht gesetzlich vorgeschrieben.
      Daher habe ich auf eigene Rechnung Rauchmelder gekauft und beim Einzug als erstes nachgerüstet.
      Der Fall in Krefeld wäre mit einem Rauchmelder nicht anders ausgegangen.
      Das Feuer erfasste in kürzester Zeit das Dach von oben.
      Ein Rauchmelder im Gebäude hätte zu diesem Zeitpunkt nichts bemerkt.
      Das Dach stürzte letztendlich ein und brachte das Feuer zu den Tieren, erst da wäre Alarm ausgelöst worden.
      Die Tiere wären gestorben.
      Nehmen wir mal an, der Rauchmelder wäre AUF dem Dach installiert worden.
      Laut Angaben in den Medien, brach das Feuer in Sekundenbruchteilen aus.
      Welcher Tierarzt kann in dieser Zeit 30 Tiere betäuben, Tierpfleger zusammentrommeln und hat zufällig 30 Transportkisten vorm Haus?
      Ganz ehrlich Jutta, bei diesem Unglück gibt es keine einfachen Antworten oder die richtige Lösung.
      In den Zeitungen steht übrigens, das Rauchmelder im Zusammenhang mit Ställen pausenlos Fehlalarme geben.
      Glaubst Du die Krefelder Feuerwehr könnte dann noch zu jedem Alarm ausrücken, wenn das der 10. Fehlalarm wäre und der 11. ist ein echtes Feuer?
      Ich gebe Dir absolut Recht, bei „normalen“ Bränden,
      – defekter Wasserkocher, kaputte Heizdecke oder Kerzen, die umkippen,
      die IM Haus entstehen, ist der Brandmelder die beste Lebensversicherung und sollte überall Vorschrift werden.
      Bei Bränden, die oben auf dem Dach wüten, ist ihr Nutzen aber begrenzt.
      Ich wünsche Dir einen schönen Abend.
      Viele Grüße Jens

      Gefällt 1 Person

      1. Hallo Jens,

        danke für Deine Meinung. Ich werde das mal weiter recherchieren. Nur soviel gleich spontan dazu:

        In Baden-Württemberg sind Rauchmelder in Schlafzimmer und Flur vermieterer Wohneinheiten Vorschrift. Diese Grundausstattung muss Dein Vermieter bezahlen.

        Die Wilhelma schreibt folgendes zum Brand anlässlich Krefeld: „Grundsätzlich seien die Gebäude auf dem Gelände der Wilhelma mit Brandschutzanlagen ausgestattet. …“
        aus: https://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.wilhelma-in-stuttgart-nach-brand-in-krefeld-wie-sind-zooanlagen-geschuetzt.eca37db8-91ce-42dc-b4d9-92f20bab3d9e.html?utm_source=dlvr.it&utm_medium=twitter

        Viele Grüsse,
        Jutta

        Gefällt 1 Person

        1. Hallo Jutta!
          Das Haus, in dem ich wohne, besteht aus Eigentumswohnungen und da war beim Abverkauf der Wohnungen nichts dergleichen installiert.
          Was die 2 Käufer mit den Wohnungen gemacht haben, die sie vermieten, ist mir nicht bekannt.
          Die Hausverwaltung ist der Meinung, das das Haus so vorschriftsgemäß ist.
          Ich habe auf eigene Rechnung, wie schon erwähnt, meine Eigentumswohnung nachgerüstet.
          Was die anderen Eigentümer in ihren selbstgenutzten Wohnungen machen, ist mir ebenfalls nicht bekannt.
          Liebe Grüße Jens

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.